TERMINE

Unsere Weihnachtsfeier findet am 08.12. um 19.00 Uhr statt.
 
Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Freies Schwimmtraining
Bitte beachten: Beim freien Schwimmtraining sind die Leinen am Ende des Trainings raus zu ziehen.
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 

Landesliga Team holt in Hückeswagen auf der Sprintdistanz Platz 10



Im Landesliga Mitte - Rennen über die Sprintdistanz (500 m Swim, 20 km Bike, 5 km Run) in Hückeswagen starteten für das Tri Team Hagen Steffen Borges, Moritz Jochheim, Adrian Rewig und Ralf Zeiler.

Da die Landesliga etwas später startete, lagen während des Rennens bessere Streckenverhältnisse vor - von der matschigen Wechselzone mal abgesehen - zumindest blieb nach dem Schwimmen jeglicher Regen aus. Mit einer kompakten Teamleistung schafften die vier Landesligastarter es, recht geschlossen kurz hintereinander ins Ziel zu kommen.

36. Adrian Rewig 1:13:06 h

46. Ralf Zeiler 1:14:21 h

47. Moritz Jochheim 1:14:26 h

51. Steffen Borges 1:15:05 h

Insgesamt holte das Tri Team Hagen sich dadurch den 10. Platz in diesem Landesligarennen und liegt damit vor dem letzten Rennen der Saison auf dem 8. Platz.

Besonders hervorzuheben ist, dass Moritz nach einer super Schwimmleistung bereits nach 7:55 Minuten als 4. aus dem Wasser stieg und Steffen seine super Zeit ohne Neoprenanzug und ohne Klickpedale erreichte.


 

Abschlussrennen der Seniorenliga in Hückeswagen

 


 

Dank Roger Müller (in der Ergebnisliste als Roger Roger geführt) konnte das Seniorenteam trotz der kurzfristigen Krankmeldung von Sepp Möller in der Besetzung Jochen Dziambor, Jochen Menk, Michael (Leila) Leiendecker und Roger in voller Mannschaftsstärke an den Start gehen. Für die beiden Jochens war es der erste Start über die Mitteldistanz und so kam zur normalen Wettkampfspannung noch ein wenig Respekt vor der neuen Distanz. Diese Spannung löste sich aber auf der 2000 Meter langen Schwimmstrecke in der Bevertalsperre schnell und das Hagener Team konnte nach passablen Schwimmzeiten (36-42 Minuten) den Radsplit in Angriff nehmen. Hier war das oberste Gebot mit heilen Knochen durchkommen, da die Stecke mit ihren kurvigen Abfahrten durch kräftige Schauer immer wieder nass war. Jochen Dziambor kam mit diesen Bedingungen am besten zurecht, überholte Jochen Menk auf Km 43 und wechselte als Erster auf die Laufstrecke. Den Halbmarathon in Form von 3 Runden um das Vorspeicherbecken der Wuppersperre konnten die vier Hagener dann zunehmend bei Sonnenschein absolvieren. Die Zielvorgabe fürs Laufen "unter 2 Stunden" wurde mit Zeiten von 1:40h bis 1:51h klar erfüllt und man konnte sich im Zielbereich zufrieden eine Team-Massage vom ortsansässigen Physioteam gönnen.

 

 

Als dann Leila auch noch den AK-Sieg abräumte war der Wettkampftag perfekt. In der Ligawertung erreichten die Vier Patz 17 mit folgenden Einzelleistungen: Jochen Dziambor 46. 4:56h (0:42;2:32;1:40), Jochen Menk 63. 5:09h (0:36;2:41;1:50), Roger Müller 72. 5:21h (0:43;2:45;1:51), Michael Leiendecker 77. 5:33h (0:42; 3:06; 1:43). In der Abschlusstabelle landeten die Hagener Senioren auf Platz 18 und haben sich damit souverän in der Liga gehalten

 

TRI TEAM HAGEN mit starker Leistung beim NRW LIGA Rennen in Verl

 

Am Sonntag fand der 4. Start in der NRW Liga der Damen und Herren in Verl statt. Das Tri Team Hagen war wie gewohnt stark vertreten. Zunächst gingen das Damenteam mit Jule Möller, Susanne Baumann und Heike Heuer auf die Strecke. Besonders Jule Möller, als jüngste Dame im Feld konnte, in ihrer erst zweiten Kurzdistanz glänzen und erreichte einen sehr guten 8. Platz. Mit den weiteren Platzierungen von Susanne Baumann (35.) und Heike Heuer (45.) belohnten sich die Damen mit einem starken 10. Platz in der Teamwertung.

Um 11 Uhr ging es dann endlich auch für die vier Leistungsträger der Herren des Tri Teams, Tobias Rehm, Max Köhler, Carl Daniel Mittelbach und Oliver Brammen auf die Strecke. Das Tagesziel war klar definiert! Es galt die Aufstiegschancen in die zweite Bundesliga zu wahren und zu verteidigen.

Die Chancen auf eine weitere Podiumsplatzierung standen bereits nach dem Schwimmen sehr gut, fanden sich doch alle vier Hagener auf den vorderen Positionen in einem stark besetzten NRW Liga Feld wieder. Allerdings machte es die sehr flache und enge Radstrecke den Hagenern zunächst kaum möglich das Feld zu entzerren, um die Stärken von Max Köhler und C. D. Mittelbach auf dem Rad auszuspielen.

Und somit war die Ausgangsposition der vier Hagener beim abschließenden Laufen kaum verändert. Vor allem Max Köhler konnte mit einer 32 er Laufzeit auf den abschließenden 9,6 km viel Boden gut machen und erreichte noch Rang 12, kurz hinter seinem nach einem couragierten Lauf auf Platz 10 liegenden Teamkollegen Oliver Brammen. Leider handelten sich Rehm und Mittelbach auf der engen Radstrecke im sehr dichten NRW Liga Feld eine Zeitstrafe aufgrund zu geringen Abstandes (Windschattenverbot) zu anderen Teilnehmern ein.

Das Team erreichte trotz dieses Handicaps noch den 6. Rang in der Teamwertung und verteidigte somit den zweiten Gesamtrang. Mit einem 5-Punkte-Vorsprung geht das Herrenteam beim letzten und entscheidenden Saisonrennen in Krefeld an den Start. Mit starker Fanbeteiligung soll hier der Aufstieg in die zweite Bundesliga gefeiert werden.

 

R.E.D. – (etwas) älter, hart (war es), (etwas) besser – Seniorenausflug nach Hennef


 

Im zweiten Rennen der Seniorenliga konnten die alten Haudegen des Tri-Teams-Hagen in Hennef mit soliden Leistungen einen zehnten Platz einfahren und in der Tabelle etwas nach oben rücken. Direkt nach dem Schwimmen, das Wasser war außerordentlich schnell, wurde es wellig, fast alpin. Zwischen dem Bergischen Land und dem Westerwald schien dann während des Rennes auch die Sonne, sodass nach der psychologisch auf Härte geeichten Laufstrecke auch nur die schmerzenden Beine zu beklagen waren. Zwei Rennen stehen noch aus. Die Meisterschaft wird es nicht mehr, aber der Spaßfaktor bleibt vorbildlich.

 

Ralf Zeiler 2:24:55 h

Andre Hölzer 2:27:03 h

Arnim Riepe 2:21:11 h

René Pohlmann 2:12:24 h

 

TRI-TEAM HAGEN mit nächstem Top Resultat in der NRW Liga




Das 1. Herrenteam lieferte im 3. Rennen der Saison in Steinbeck (Ibbenbüren) mit einem 2. Platz die nächste Topplatzierung ab. Hinter dem Sieger Tri-Team Witten belegt das TRI-TEAM HAGEN als Aufsteiger somit Platz 2 der NRW Liga.

 

Diese Leistungsentwicklung ist für Athleten und Trainer gleichermaßen Belohnung für gezielte Talentförderung und monatelange Trainingsvorbereitung auf die Saison 2014. Wie in den vergangenen zwei Rennen war die ausgeglichene Teamleistung (Platz 8,11,12 und 29) der Schlüssel zum Erfolg. Am Sonntag galt es im Mittellandkanal 1,5 Km zu schwimmen, 42 km durch die Ausläufer des Teutoburger Waldes Rad zu fahren, um abschließend 10 km zu laufen. Als schnellster Hagener absolvierte Max Köhler die Strecke, der sich noch am Mittwoch einem Leistungstest stellte, um den Sprung in das Polizeiteam für die diesjährigen Polizei Europameisterschaft zu schaffen (Ersatzstarter im Bundesteam). Als 11. des NRW Liga Rennens durchlief Oli Brammen nach starkem Kampf auf der Laufstrecke das Ziel am Mittellandkanal dicht gefolgt von Teamkollegen Carl-Daniel Mittelbach, der wie gewohnt die Konkurrenz insbesondere auf der Radstrecke zum Schwitzen brachte. Als 29. komplettierte Florian Winterstein, nochmal um 10 Plätze verbessert zum Bonner Rennen, die ausgeglichene, wie excellente Teamvorstellung des jungen Hagener TRI-TEAM. In der NRW Liga rangiert das TRI-TEAM nunmehr auf Platz 2 mit vier Punkten Abstand auf den direkten Aufstiegsplatz, der Abstand auf Platz 3 ist indes auf 7 Punkte angewachsen, da man die weitere Konkurrenz im Aufstiegskampf ein weiteres Mal hinter sich lassen konnte. Die weiteren NRW Liga Rennen starten am 13. Juli in Verl und am 30. August zum Finale in Krefeld.

 

NRW Liga Steinbeck:

 

2. Platz TRI-TEAM HAGEN I

 

Einzelplatzierungen:

 

8. Max Köhler - 2:04,21

11. Oliver Brammen - 2:05,00

12. Carl-Daniel Mittelbach - 2:05,13

29. Florian Winterstein - 2:09,26

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 
Banner
Banner
Banner
Banner