TERMINE

Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Gewinner iTunes
Die Namen der iTunes Karten Gewinner findet Ihr >> HIER <<
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 

Masterligastart im Nebel des Grauens

Beim Abschlussrennen der Masterliga in Xanten, musste der Start auf Grund des Nebels 15 Minuten verschoben werden. Arnim Riep, Christian Benz und Dominik Asmuth fanden trotz der schlechten Sichtverhältnisse beim Start den Weg. Arnim kam als erster aus dem Wasser mit gut 2 Minuten Vorsprung vor Dominik. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich der Nebel zum Glück gelichtet und das Radfahren sowie Laufen konnten bei besten Bedingungen absolviert werden.


Dominik konnte beim Radfahren Arnim einholen und beide verließen gemeinsam die Wechselzone. Dominik konnte dann seine Laufstärke ausspielen und hatte am Ende knapp 6 Minuten Vorsprung vor Arnim. Christian ließ es etwas gemütlicher angehen, aber erreichte ebenfalls zufrieden das Ziel.


Am Ende konnten die drei Platz 19 in der Tageswertung von 29 Teams erreichen.

Ergebnisse:

Asmuth Dominik 2:23:29 (0:26:19 / 1:16:18 / 0:40:52)

Riep Arnim 2:29:31 (0:24:32 / 1:18:16 / 0:46:41)

Benz Christian 2:54:44 (0:30:51 / 1:28:25 / 0:55:27)


In der Abschlusstabelle konnte sich das Masterligateam in diesem Jahr den 17. Platz erkämpfen und landete damit im Mittelfeld der Tabelle.


 

Ausgeglichene Mannschaftsleistung des Tri Team Hagen III zum Saisonabschluss in Hückeswagen

 

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zum Saisonabschluss über die Sprintdistanz in Hückeswagen landete die III. Mannschaft des Tri Team auf den zweiten Platz. Belohnt wurde diese Leistung zudem noch durch den vierten Platz in der Abschlusstabelle der Landesliga Mitte unter 25 Mannschaften, was den Aufstieg in die Verbandsliga bedeutet.

 

Der Triathlon in Hückeswagen fand in diesem Jahr bereits zum 35.mal statt und ist eine sehr schöne gut organisierte Veranstaltung in der Ferienregion Bergisches Land.

 

Vertreten war das Team in durch Moritz Jochheim, Rüdiger Jochum, Michael Höfling und Ralf Zeiler.

 

Das Rennen startete für alle etwas kurios, als nach einer Sirene der Sprecher die Teilnehmer erst einmal darauf aufmerksam machen musste, dass dies nun der Start sei. Dann wurde es etwas hektisch im Wasser. Moritz lies sich davon allerdings nicht beirren und legte wieder einmal eine super Schwimmleistung hin, indem er als erster der 100 Starter die Bevertalsperre hinter sich lassen konnte.



Beim Schwimmen zeigte sich bereits die geschlossene Mannschaftsleistung als dicht hinter Moritz der Rest des Teams in die Wechselzone kam und sich nahezu geschlossen auf die 20km lange Radstrecke durch das Bergische Land begab. Rüdiger und Ralf setzten sich auf dem selektiven Radkurs etwas ab und wechselten gemeinsam auf den abschließenden 5km Lauf, welcher von der Bevertalsperre zum Sportzentrum in Hückeswagen führte. Beim Verlassen der Wechselzone konnten die beiden Michael und Moritz anfeuern, als diese gerade vom Rad stiegen. Da noch nicht viele Räder in der Wechselzone standen war klar, dass heute ein Treppchenplatz möglich wird. Beim Laufen ließen die vier dann auch nichts mehr "anbrennen" und kamen innerhalb von 90sec Abstand geschlossen ins Ziel.



Tageswertung:

1. Triathlon Team Witten VI Platzziffer: 74

2. Tri Team Hagen III Platzziffer: 82

 

18. Rüdiger Jochum 1:09:56 (0:07:38 / 0:39:43 / 0:22:34)

19. Ralf Zeiler 1:10:00 (0:07:34 / 0:39:47 / 0:22:39)

21. Moritz Jochheim 1:10:19 (0:07:08 / 0:41:42 / 0:21:29)

24. Michael Höfling 1:11:32 (0:07:46 / 0:40:52 / 0:22:52)

 

Abschlusstabelle Landesliga Mitte:


1. DSC Düsseldorf 95 Punkte

2. TRC Essen 84 III 84 Punkte

3. Hildener AT Triathlon III 82 Punkte

4. Tri Team Hagen III 77 Punkte


 

Die Masters in Voerde/Niederrhein am Start

 

Wurde vor einer Woche noch im Rhein geschwommen, so stand am vergangenen Sonntag für die Masters bereits der zweite Ligastart der Saison, diesmal über die Kurzdistanz, in Voerde neben dem Rhein auf dem Plan.

 

Geschwommen wurden die 1500m im sehr schön gelegenen See am Rande der Stadt. Hier war ein mit Bojen gesteckter Dreieckskurs zweimal zu umschwimmen. Anschließend ging es auf eine 9km Wendepunktstrecke entlang des Rheins, welche vier mal zu bewältigen war, bevor abschließend ein knapp 11km langer lauf über zwei Runden um den See anstand.

 

Vertreten war das Team durch Arnim Riep, Jochen Menk und Ralf Zeiler.

 

Alle drei hatten bereits durch die jeweiligen Starts eine Woche zuvor entsprechend vorbelastete Beine, was bei den Masters nicht zu unterschätzen ist ;-)

 

Ralf setzte sich mit einer guten Schwimmleistung an die teaminterne Führung und konnte in einer Spitzengruppe liegend nach 22min auf das Rad wechseln. Arnim hatte noch versucht sich an Ralfs Fersen zu halten, musste aber nach der ersten Boje abreißen lassen. Er folgte zwei Minuten später. Jochen hatte es angesichts der mittlerweile gestiegenen Temperaturen richtig gemacht, und genoss das kühle Nass noch etwas länger. Den Radsplitt spulten alle Hagener gut runter, und mussten nun auf die abschließenden Laufrunden. Hier waren die drei über jeden Schatten spendenden Baum dankbar. Auch freute man sich in jeder Runde über die Dusche, welche von Anwohnern am Streckenrand für ein kurze Abkühlung sorgte. Die teaminterne Reihenfolge änderte sich im Verlauf des Rennens nicht mehr, auch wenn Arnim durch eine starke Laufleistung noch auf knapp 50sec an Ralf herankam.

 

Die Mannschaft konnte mit dem 17. Platz unter den 29 Masterligamannschaften nahtlos an die guten Leistung der Vorwoche anknüpfen.

 

Für die drei war es der letzte Test vor dem diesjährigen Saisonhöhepunkt, welcher in drei Wochen mit der Vereinsmeisterschaft in Altena ansteht.

 

 

Ralf Zeiler 2h21:04 Pl.34

Arnim Riep 2h21:53 Pl.36

Jochen Menk 2h40:48 Pl.70

 

Erstes Regionalliga-Rennen in Harsewinkel in Topbesetzung


Jeder Triathlet, der schon einen Start aus dem Becken mitgemacht hat, kennt diesen Satz: "Und? Was schwimmst du so?". Objektiv betrachtet eine gute Idee, sich schon vorher zu sortieren, doch bislang hat dies noch nie funktioniert. Es fällt der Startschuss, und plötzlich sind alle Vorüberlegungen vergessen. So ähnlich auch die Situation am vergangenen Sonntag beim Kurzdistanzrennen in Harsewinkel, dem ersten Regionalliga-Start der Saison 2017. Das Hagener Quartett um Carl-Daniel Mittelbach, Florian Winterstein, Oliver Brammen und Yannik Hillebrand freute sich schon darüber, gemeinsam auf einer Bahn zu schwimmen und rechnete sich dadurch verständlicherweise Vorteile aus. Mit dem Startschuss waren jedoch, wie immer, alle Absprachen dahin und es wurde losgeprescht. Carl schwamm vor und ein junger Athlet des Teams SC Bayer 05 Uerdingen klemmte sich dahinter und damit zwischen Carl und Oliver, dicht gefolgt von Yannik und Florian.

Der Athlet aus Uerdingen konnte die Füße von Carl nicht halten und Oliver musste mehrfach ansetzen, um vorbei zu kommen. Die finale Attacke von Oliver war leider etwas zu stark für Yannik, der somit nach etwa 600 Metern den direkten Anschluss verlor.

Nach einer starken Schwimmleistung stieg Carl als erster aus dem Wasser, dicht gefolgt von Oliver. Yannik und Florian folgten alsbald und es begann die Zeitfahrer-Schlacht auf der "pott-ebenen" Highspeed-Strecke in Harsewinkel. Der Wind war sehr unbeständig und kam gefühlt immer von vorne. Carl, Oliver und Yannik bekamen mit ihren Straßenrädern die Unterschiede gegenüber einer Zeitfahrmaschine zu spüren und verloren ein bis zwei Plätze auf dem Rad. Dies ist jedoch Jammern auf hohem Niveau, denn die vier Hagener Jungs absolvierten immer noch sehr stark die 40 km und kamen somit weiterhin auf vorderen Positionen vom Rad.

Im Gegensatz zur Radstrecke ist die verwinkelte Laufstrecke - böse Zungen würden sagen "Buckelpiste" - in Harsewinkel keine Highspeed Strecke. Somit liefen die Hagener Jungs zwar keine persönlichen Bestzeiten, doch konnten sie ihre Positionen im Feld halten oder sogar verbessen. Florian und Yannik hatten nach der Hitzeschlacht 2016 in Harsewinkel noch eine Rechnung mit der Laufstrecke offen und diese wurde mehr als getilgt.

Das Tri-Team Hagen II überquerte sehr kompakt die Ziellinie. Carl mit Platz 3, Oliver mit Platz 7, Yannik mit Platz 11 und den goldenen Abschluss machte Florian mit Platz 23. Somit belegte das Team in der Teamwertung in dem, wie immer zu Beginn der Saison, stark besetzen Regionalliga-Rennen den zweiten Platz hinter dem Absteiger aus der NRW-Liga RC Essen.




Ergebnisse:
3. Carl-Daniel Mittelbach (1:53:01)
7. Oliver Brammen (1:54:13)
11. Yannik Hillebrand (1:55:50)
24. Florian Winterstein (1:57:58)



 

Landesliga in Kamen


Beim Landesliga-Durchgang in Kamen starteten in diesem Jahr Arnim, Christian, Jochen und Michael. Nachdem sich die Sonne beim Einchecken noch hinter den Wolken versteckte, waren die Wolken pünktlich zum Schwimmstart verschwunden. So wurden wir dann beim Radfahren und Laufen ordentlich gebraten.

Beim Schwimmen erarbeitete sich Michael einen kleinen Vorsprung vor Arnim und Jochen. Die schoben sich dann beim Radfahren ein kleines Stück heran. Das Laufen verlief dann ziemlich ausgeglichen, so dass der Vorsprung vom Schwimmen auch am Ende noch Bestand hatte. Am Ende haben wir einen starken siebten Platz erreicht.


Neben den vier Startern in der Landesliga waren auch noch Anja und Rüdiger über die Kurzdistanz sowie Gisa, Bert, Jörg, Sabrina und Rufin über die Sprintdistanz am Start.


Ergebnisse:

 

Landesliga, Platz 7:

11. Michael Höfling 2:10:52 (15:52, 1:10:59, 0:44:02)

15. Arnim Riep 2:12:13 (17:32, 1:09:50, 0:44:52)

18. Jochen Dziambor 2:15:02 (21:19, 1:09:25, 0:44:19)

82. Christian Benz 2:42:13 (21:56, 1:21:16, 0:59:02)

 

Kurzdistanz:

1. (1. AK) Rüdiger Jochum 2:08:41 (16:06, 1:09:06, 0:43:30)

17. (6. AK) Anja Haak 2:55:13 (20:58, 1:37:24, 0:56:53)

 

Sprintdistanz:

1. (1. AK) Gisa Ellrichmann 1:19:32 (09:32, 0:45:29, 0:24:31)

50. (4. AK) Bert Groer 1:24:32 (09:13, 0:44:48, 0:30:02)

65. (7. AK) Jörg Schlüter 1:27:55 (11:12, 0:47:08, 0:29:36)

10. (2. AK) Sabrina Tigges 1:30:28 (12:18, 0:50:09, 0:28:02)

38. (6. AK) Rufin Wiecha 1:21:29 (12:09, 0:45:26, 0:23:54)

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 
Banner
Banner
Banner
Banner