LIGA-TERMINE

1. Bundesliga 2018
02.06.
Kraichgau
01.07.
Düsseldorf
22.07.   
Münster
05.08.
Tübingen
08.09. Binz (Rügen)
2. Bundesliga 2018
20.05. Gütersloh
17.06. Jena
01.07. Grimma
15.07. Verl
08.09.
Hannover
Banner
Banner
Banner
Banner
Almetec Team Hagen 14. im Teamsprint Rennen Grimma

Das Almetec Team lässt sich auch durch die Verletzung von Niels Hollander nicht aus der Ruhe bringen, der Ausfall wurde gleichwertig durch Yannik Hillebrand aufgefangen.



Kurz vor der Abfahrt in die sächsische Kreisstadt Grimma musste sich Niels Hollander verletzt abmelden, eine Schulterverletzung ließ einen Start im dritten 2. Ligarennen am 03.07. nicht zu. Kurzer Hand rückte Yannik Hillebrand in den Kader auf, der wiederum im Regionalligateam für Altena durch Ralf Zeiler vertreten wurde.

Das 2. Bundesligarennen in Grimma gehört seit Jahren zu den Highlights des Bundesligakalenders, da es in zwei Rennen aufgeteilt ist. Am Morgen (8:45) erfolgt zunächst ein Prolog, die Athleten starten von einer Startrampe auf einen 12,6 km Radkurs mit anschließendem 3,75 km Lauf. Um 12:00 startet das Jagdrennen über die Sprintdistanz (750m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Laufen). Der Zeitschnellste des Prologs springt als erstes in die Fluten der Staustufe der Mulde, mit den Zeitabständen des Vormittags folgen alle weiteren 2. Ligaathleten. In diesem Jahr erfolgte der Wettkampfmodus als Teamsprint, so dass jeweils 5 Athleten der 18 Ligateams die Distanzen gemeinsam absolvierten.



Durch derartige Wettkampfformate wird der Team-/ und Ligagedanke in der Individualsportart Triathlon hautnah greifbar und erzeugt bei Athleten, Betreuern und Zuschauern Gänsehautfeeling und Emotionen pur.

Oliver Brammen, Max Köhler, Tobias Rehm, Aaron Busch und Yannik Hillebrand waren nach dem 8. Platz von Eutin natürlich hochmotiviert und versuchten erneut mit einer starken Leistung das Almetec Team weiterhin aus der Abstiegszone heraus zu halten.

Im Prolog starteten die fünf Jungs trotz eines Sturzes im Teamzeitfahren als 14. mit nur 1,35 min. Abstand auf die späteren Sieger des Kölner Triathlon Teams '01. Zum Glück verlief der Sturz von Yannik Hillebrand relativ glimpflich, so dass er um 12:00 pünktlich wieder an der Startlinie stehen konnte. Der normalerweise eher als schwächerer Läufer gehandelte Tobias Rehm, spielte im 3,75 km Lauf allerdings seine Mittelstreckenqualitäten aus, so dass die Hagener den Prolog in Schlagweite (Sekunden) zu einstelligen Platzierungen beenden konnten.



Im abschließenden Jagdrennen gelang es den 5 Hagenern allerdings nicht mehr noch weiter nach vorne zu kommen, da insbesondere auf der Radstrecke die Löcher auf die führenden Teams nicht geschlossen bzw. verkürzt werden konnten. Auf der abschließenden Laufstrecke entbrannte neben einem packenden Zweikampf um Platz 1 ein extrem enges wie spannendes Finale um Platz 14 und 15 (Nichtabstiegsplätze). Auf den 4 Laufrunden sah es zunächst danach aus, dass Tri Power Rhein-Sieg und der Berliner Triathlonverein '09 noch auf die Jungs des TRI-TEAM HAGEN auflaufen würden. Jedoch wehrten sich die fünf insbesondere auf den letzten 2 Runden mit einer wahren Kraftanstrengung, so dass sie mit 14 bzw. 23 Sekunden den 14. Platz der Tageswertung sicherten und so weitere wichtige Punkte für den Ligaverbleib einfahren konnten. Am 17.07. folgt das nächste Rennen in Münster, dass wieder im Einzelwertungsmodus über die Sprintdistanz ausgetragen wird.



Neben Niels Hollander musste Sara Baumann nach ihrem Sturz am Vorwochenende ebenfalls auf ihren Start in Holten (NED) Europa Cup verzichten. Nach einer kurzen Wettkampfpause wird sie mit dem Bundesligarennen am 24.07. in Tübingen in die zweite Saisonhälfte starten.


2. Bundesliga Nord, Grimma 03.07.16:

Tageswertung:
1.Kölner Triathlon Team '01
2.Hannover 96
3.TuS NeuKölln Berlin
…..
14.Almetec Team Hagen
15.SG Tri Power Rhein Sieg

18.Tri Team Hamburg

Tabelle:
1.Kölner Triathlon Team '01        59
2.HSV Weimar                56
3.TuS Neukölln Berlin            49
4.Hannover 96                45

13.SG Tri Power Rhein Sieg        27
14.Almetec Team Hagen        27
15.SC Itzehoe                25
16.Stadtwerke Team Witten        24
17.W+F Münster            24
18.TSV Bargteheide            10



 
Glück im Unglück

Sparda-Bank Team Hagen wird im 3. Bundesliga Rennen am 26.06. in Düsseldorf erneut 12. und bleibt in der Tabelle 12.



Um es kurz zu machen, Pech gehabt. Nach dem Schwimmen mit drei Hagener Athletinnen in aussichtsreicher Position auf der Verfolgung der ersten beiden hochklassig besetzten Radgruppen, rutscht Sara Baumann in der ersten Brückenabfahrt in einer Kurve mit hoher Geschwindigkeit weg und verliert ca. 1 – 2 min., einige Haut und die Chance noch um die Topplatzierungen mitkämpfen zu können. Gerade als eine der stärksten Radfahrerinnen in den internationalen Europa Cup und Bundesliga Rennen war nun klar, dass im erlesenen Feld um Welt Cup Starterin und Kitzbühl Siegerin Jodie Stimpson und allen deutschen Topathletinnen, die sich noch auf einen Startplatz in Rio Hoffnung machen, nach dem Sturz, der Zug nach Vorne abgefahren war. Umso höher ist die Teamleistung der vier Hagenerinnen einzuschätzen.



Mit Schürfwunden davon gekommen, nahm Sara das Rennen wieder auf und konnte auf der verbleibenden Radstrecke wieder den Anschluss auf das Hauptfeld mit Emy Legault und Sara Moretti herstellen, der Kontakt zur enteilten Spitze war allerdings abgerissen. Auf der Laufstrecke verhalf Adrenalin die Wunden zu überwinden und bescherte Sara nach 17,27 min. auf den abschließenden knapp 5 km noch Platz 24. In der DM Wertung bedeutet dies Platz 16. Emy Legault folgte dicht gefolgt als 26., Sara Moretti als 48. und Lynn Peters als 57..

Als Resümee bleibt fest zu halten, stark gekämpft, aber leider eine mögliche Topplatzierung durch den Sturz verpasst. Wie die Ergebnisse zeigen, haben in der Einzelwertung wieder nur Sekunden um teilweise 10-15 Ränge entschieden und in der Teamwertung liegen wiederum zwischen Platz 12 und 7 gerade 11 Platzziffern…………

Alles „Wenn und Aber“ hilft jedoch nichts, sicher ist, dass die jungen Damen im Rennen der ganz Großen super mitmischen können und eben auf Grund ihres Alters noch viel Luft nach oben haben. Wie die letzten Wochen im gemeinsamen Training in Hagen gezeigt haben, freuen sich die Mädels auch in Zukunft gemeinsam stärker und schneller zu werden.



Schon am kommenden Wochenende werden beim Europa Cup in Holten (NED) mit Emy Legault, Ann-Sophie Chalifoux, Andrèanne Brière-Dulude und Sara Baumann vier Athletinnen des Hagener Sparda-Bank Teams an den Start gehen.

Ergebnis 3. Bundesliga Rennen Düsseldorf, 26.06.:
Einzelwertung:
1.Jodie Stimpson        57,28
..
24. Sara Baumann    1:02,20
26. Emy Legault        1:02,33
49. Sara Moretti    1:05,11
57. Lynn Peters        1:12,00

Tages - Teamwertung:
12. Sparda-Bank Team Hagen

Tabelle: Platz 12, siehe http://www.triathlonbundesliga.de/

 
Sparda-Bank Team Hagen im zweiten Bundesliga Regenrennen erfolgreich!

Zweites Bundesligarennen am 12.06. in Ingolstadt und wieder bei strömendem Regen. Wie am Vorwochenende öffnete der Himmel am Wettkampftag zwei Stunden vor Startschuss die Schleusen und verwandelte die Landschaft rund um den Donaustausee in Ingolstadt in eine Sumpflandschaft.




In der Besetzung Maleen Butterbrodt, Sara Baumann, Luisa Iogna-Prat und Ann-Sophie Chalifoux, lies sich das Sparda-Bank Team Hagen jedoch nicht aus der Ruhe bringen und verfolgte fokussiert das Ziel Bundesliga – Mittelfeld.
Leider gelang es den vier jungen Hagenerinnen diesmal nicht nach dem Schwimmen gemeinsam die erste Radgruppe zu erreichen. Nur wenige Sekunden fehlten um diese Gruppe mit allen Favoritinnen des 64er Feldes zu erreichen. Nach 750m Schwimmen und 23 km Rad betrug der Rückstand ca. 1:30 min.. In der zweiten Radgruppe hatten Sara Baumann und Luisa Iogna-Prat zusammen mit der DTU Kaderathletin Lisa Sieburger maßgeblichen Anteil, dass der Rückstand in Grenzen gehalten wurde, um auf der abschließenden 5km langen Laufstrecke noch in das Renngeschehen noch eingreifen zu können.



In 17,16 min. rannte Sara noch auf Platz 25, Luisa in 18,05 auf 33 und Ann-Sophie in 18,42 auf Platz 41.. Maleen konnte nach Magen/Darmproblemen in der Nacht beruhigt das Rennen beenden, nachdem klar war, dass ihre drei Teampartnerinnen ohne Defekt oder Sturz, das Ziel erfolgreich erreichen würden. Mit der sich daraus ergebenden Platzziffer v. 99 reichte es leider jedoch „nur“ zu Platz 12 in der Tageswertung, auch in der vorläufigen Bundesligatabelle rutschte das Sparda-Bank Team auf Platz 12 ab. In erster Linie ist dies der sehr hohen Leistungsdichte im Bundesligazirkus geschuldet, das Leistungsniveau der Volmestädterinnen liegt jeweils zwischen Rang 6 und 14. Definitiv ist der Abstand auf die Abstiegsplätze weiter angewachsen, so dass der sportliche Verbleib in der höchsten Deutschen Triathlonliga bereits nach dem 2. Rennen gesichert scheint.



Das dritte Rennen findet am 26.06. in der Landeshauptstadt Düsseldorf statt, nächste Woche steigt, wie berichtet, ein besonderer Saisonhöhepunkt für Sara Baumann. Am 18.06. startet die Athletin des TRI-TEAM HAGEN für Deutschland im U23 Europameisterschaftsrennen (1,5km Schwimmen – 40 km Rad – 10Km Laufen) in Burgas /Bulgarien.

Ergebnisse Triathlonbundesliga, 2. Rennen, 12.06. in Ingolstadt:

Einzelwertung:
1.Petra Kurikova        1:03,57
….
25. Sara Baumann        1:06,51
33. Luisa Iogna-Prat        1:07,38
41. Ann-Sophie Chalifgoux    1:08,41

Team – Tageswertung:
12. Sparda-Bank Team Hagen



Tabelle:

1 EJOT Team TV Buschhütten            38
2 Komet Team TV Lemgo            38
3 Kiwami-Team TV 1848 Erlangen        36
4 Schwalbe Team Krefelder Kanu Klub        34
5 Triathlon Potsdam                32
6 ROWE Triathlon                30
7 PV-Triathlon Witten                25
8 Stadtwerke Team Witten            24
9 SSF BONN Team artegic            24
10 TuS Griesheim                23
11 TuS Neukölln Berlin                22
12 Sparda Bank Team Hagen            21
13 LTS Team TV Mengen            18
14 TSV Amicitia Viernheim            14
15 DLC Aachen                    12
16 Tristar-Regensburg                10

Hier das Video zum Rennen:


 
TRI-TEAM HAGEN - 4 Jahre Bundesliga im Sparda-Bank Team

Zum Saisonauftakt feiert das blutjunge Hagener Sparda-Bank Team den gesicherten 9. Platz von 16 Bundesliga Teams. In einem hochklassig besetzten, schnellen, engen und vor allem regenreichen Rennen setzen sich die vier internationalen jungen Damen im Kraichgau durch und können sich in der Tageswertung über einen gesicherten Mittelfeldplatz mehr als freuen.

Mit Andrea Hewitt (NZL, 2012 Olympia 6.), Anne Haug (2012 Olympia 11.) und Sophia Saller (U23 Weltmeisterin 2014) seien nur einige Weltklasseathletinnen genannt, in deren Reihen es 2016 gilt die bisher starken Auftritte des Sparda-Bank Team Hagen im 4. Bundesligajahr fortzuführen.





Mit Maleen Butterbrodt, Ellen Steffens und Lynn Peters (NED) gelang es zusammen mit Sara Baumann vier junge Athletinnen der Jahrgänge `94-`97 an das TRI-TEAM zu binden, die sich in einer Trainingsgruppe auf die schweren Aufgaben vorbereiten. Da jedoch der Konkurrenzdruck mit allein acht Bundesligateams aus NRW enorm gestiegen ist, kann ein konkurrenzfähiges Team 2016 nur mit internationalen Nachwuchsathletinnen an den Start gebracht werden. Durch die schon seit drei Jahren erfolgreich praktizierte Kooperation mit dem italienischen U23 Nationalteam, stehen 2016 erneut Luisa Iogna-Prat, Cecilia D’Aniello und Sara Moretti für Hagen im Aufgebot. Im Winter gelang es darüber hinaus eine Kooperation mit dem Canadischen/Quebec Nachwuchsteam einzugehen. Die Trainingsgruppe trainiert v. Mai – Juli in Europa, so dass drei weitere Nachwuchsathletinnen der Jhg. `96-`98 für das Projekt Triathlon Bundesliga im Sparda-Bank Team Hagen begeistert wurden. Mit Emy Legault, eine bereits in Junioren WM Rennen erprobte Athletin, Andrèanne Brière-Dulude und Ann-Sophie Chalifoux umfasst der Hagener Kader mit 10 Athletinnen eine schlagfähiges Team für eine erfolgreiche Bundesligasaison.





Im Kraichgau, 04.06., startete das Sparda-Bank Team mit Maleen Butterbrodt, Emy Legault, Andrèanne Brière-Dulude und Luisa Iogna-Prat in die Bundesliga. Direkt die erste Disziplin hatte eine faustdicke Überraschung parat, alle vier Athletinnen gelang der Sprung in die erste Radgruppe, allein Maleen unterlief dann in ihrem ersten international hochklassig besetzten Rennen ein Fehler in der Wechselzone, so dass sie die Führungsgruppe um Sekunden ziehen lassen musste und alleine die Verfolgung aufnehmen musste. Auf der flachen Hochgeschwindigkeitsstrecke im Kraichgau war schnell klar, dass die Entscheidung auf der abschließenden Laufstrecke fällt und dass alle, die den „ersten Zug“ verpasst hatten, am Samstagabend, nichts mehr mit der Entscheidung zu tun hatten. Hier galt es für die Hagenerinnen ihre gute Ausgangsposition auszunutzen und auch, wenn die Lauffähigkeit noch nicht für die absolute Weltklasse reicht, durch einen beherzten Lauf gute Einzelplatzierung im 64er Feld zu erreichen, um in der Teamwertung eine erste Standortbestimmung für die Bundesligasaison 2016 zu erhalten. Bei dem erlesenen Starterfeld und der enormen Leistungsdichte gelang dies allen vier grandios. Selbst Maleen Butterbrodt konnte mit einem beherzten Lauf noch den Anschluss an das Mittelfeld nach 1:01,35 herstellen. Die drei Italiener-/ Canadierinnen liefen auf höchstem Niveau um in der mehr als 40 köpfigen Führungsgruppe für das Sparda-Bank Team die bestmögliche Platzierung zu erreichen. Emy Legault gelang dies als 19. in 56,52 min., Luisa Iogna-Prat 25. In 57,34 und Andrèanne Brière-Dulude als 35. in 58,48. Wie eng das Rennen war zeigt die Ergebnissliste, die ersten drei (1. Andrea Hewitt, 2. Rebecca Robisch u. 3. Anne Haug) waren mit 55 min. keine 2 min. schneller als die schnellste Hagenerin Emy Legault.





Alle vier Hagener Bundesligastarterinnen, Sara Baumann als Teamleiterin, die im Vorfeld der Europameisterschaft (18.06. in Burgas/Bulgarien) das Rennen ausließ und die mitgereisten Fans waren sich einig, dass das erste BuLi Rennen ein voller Erfolg war und auch 2016 das Sparda-Bank Team beste Chancen hat, sich erfolgreich in der mit Weltklasseathletinnen gespickten 1. Bundesliga mit tollen Platzierungen zu behaupten.

In Harsewinkel bestritt die Zweitvertretung der TRI-TEAM Herren am Sonntag, 05.06., bereits das zweite Saisonrennen. Für die Herren gilt, insbesondere im Aufstiegsjahr in die zweithöchste NRW Liga, Regionalliga, sich mit beständig starken Leistungen zu etablieren. Nach dem 7. Platz im Auftaktrennen gelang den vier Hagenern, Florian Winterstein, Yannik Hillebrand, Tobias Rehm u. Rene Pohlmann wieder ein überzeugender 10. Platz, so dass die Jungs sich im gesicherten Mittelfeld wiederfinden, mit dem Abstieg der 18 Teams nichts zu tun haben werden, ggf. in den weiteren drei Rennen nach oben schielen können.

Bereits am kommenden Wochenende steigt das zweite Bundesligarennen in Ingolstadt. Am Sonntag, 12.06., werden Maleen Butterbrodt, Sara Baumann, Luisa Iogna-Prat u. Ann-Sophie Chalifoux im Haifischbecken „Bundesliga“ wieder Ihr Bestes geben. Eine Woche später findet für Sara B. mit der Triathlon EM ein erster absolute Saisonhöhepunkt statt und das „Almetec Team Hagen“ muss sich im zweiten Rennen der 2. Bundesliga in Eutin die nötigen Punkte zum Klassenerhalt sichern.

Ergebnisse:

1.Triathlonbundesliga, 04.06., Kraichgau (750 m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Laufen):

Teamwertung:
1.EJOT Team TV Buschhütten        20 Pkt.
2.Kiwami Team TV 1848 Erlangen    19
3.Komet Team TV Lemgo        18
……..
9.Sparda-Bank Team Hagen        12
……..
16. Tristar-Regensburg            5

Einzelwertung:
19.Emy Legault            56,52 min.
28.Luisa Iogna-Prat        57,34
35.Andrèanne Brière-Dulude    58,48
51.Maleen Butterbrodt        1:01,35

Regionalliga, 05.06., Harsewinkel (1.000 m Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen):

Teamwertung:
1.Bayer 05 Uerdingen III
2.Tri Team Maxmo Mönchengladbach
3.ASV Köln II
……..
10.TRI-TEAM HAGEN II

Einzelwertung:
21.Florian Winterstein        1:56,45
34.Yannik Hillebrand        1:59,30
37.Tobias Rehm        1:59,45
51.Rene Pohlmann        2:04,54

Hier das Video zum Rennen:



Weitere Videos und Fotos auf => triathlonbundesliga.de
 
TRI-TEAM - Bundesliga Teams seit einem Monat in der Vorbereitung auf die Saison 2016!

Auch 2016 wird das TRI-TEAM HAGEN mit den Damen und Herrenteams in den deutschen Triathlon Bundesligen vertreten sein.

Bereits etabliert, wird das erfolgreiche "Sparda-Bank Team Hagen" 2016 in die 4. Saison der Damenbundesliga gehen. Obwohl sportlich abgestiegen, wird das "Almetec Team Hagen" - Herren -  nachdem TRC Essen und PSV Bonn ihre Teams zurückgezogen haben, erneut in der 2. Bundesliga Nord starten.



Am November Wochenende v. 20. - 22.11.15 bat Trainer Jochen Baumann, Athleten der Bundesligakader, Nachwuchsathleten und weitere Ligastarter zum gemeinsamen Training. Mit vier Schwimm-, drei Lauf- und zwei Athletikeinheiten an drei Trainingstagen konnte ein erster umfangreicher Akzent in der noch langen Saisonvorbereitung gesetzt werden. Bei kaltem aber schönem Herbstwetter zogen alle Athleten vorbildlich mit und sprühten vor Motivation. Sie haben sich fest vorgenommen 2016 erneut "Hagener-Triathlon" bundes- u. europaweit erfolgreich zu vertreten.

Der Kader der Herren wird 2016 erneut durch den Hagener Kern Oliver Brammen, Tobias Rehm, Max Köhler und Florian Winterstein getragen, ergänzt durch drei niederländische Athleten um Niels Hollander, der bereits 2015 für Hagen startete. So soll in den fünf 2. Liga Rennen möglichst schnell der Klassenerhalt geschafft werden. Um dies zu realisieren wird insbesondere im Wasser mit den beiden Schwimmtrainern Uwe Perkamps und Matthias Bergermann gearbeitet.

Im Damenteam erfolgt 2016 erstmals ein kleiner Umbruch, nachdem sich Tanja Erath und Franziska Scheffler als 26 Jährige zukünftig verstärkt auf längeren Strecken messen werden. Somit werden die 21 Jährige Sara Baumann, die ehemalige Jugend B Deutsche Meisterin Ellen Steffens und die erst 18 Jährige Maleen Butterbrodt den Kern des Hochgeschwindigkeits Teams in der Bundesliga stellen, ergänzt durch die bereits mehrfach für Hagen gestarteten Nachwuchsathletinnen aus Italien, Luisa Iogna-Prat, Cecilia D'Aniello u. Sara Moretti. Um noch variabler aufgestellt zu sein, konnte darüber hinaus eine Kooperation mit einer canadischen Trainingsgruppe eingegangen werden, die v. Mai - August in Europa trainieren werden. Im Olympia Jahr 2016 wird es in der 1. Bundesliga fünf Rennen geben und erstmalig 16 Teams vertreten sein, seit dem Aufstieg des Hagener "Sparda-Bank Teams" erfährt die Bundesliga einen wahren Boom (2013 - 10 Teams). Wie bereits in den vergangenen Jahren sind somit gerade im Oympiajahr hochklassige Rennen auf Weltklasseniveau vorprogrammiert. Umso entscheidender wird eine umfangreiche  und hoffentlich verletzungsfreie Vorbereitungsphase sein. Die Rahmenbedingungen stehen und das Team um Trainer u. sportl. Leiter Jochen Baumann freut sich auf die gemeinsame Vorbereitung mit dem Ziel im international hochklassig besetzten Starterfeld einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen und ggf. an perfekten Tagen die internationale Spitze angreifen zu können.

Die ersten Bundesligarennen starten wie folgt:
2. Bundesliga Nord Herren - 22.05.16 / Gütersloh
1. Bundesliga Damen - 04.06.16 / Kraichgau
TRI-TEAM - Bundesliga Teams seit einem Monat in der Vorbereitung auf die Saison 2016!

Auch 2016 wird das TRI-TEAM HAGEN mit den Damen und Herrenteams in den deutschen Triathlon Bundesligen vertreten sein.
Bereits etabliert, wird das erfolgreiche "Sparda-Bank Team Hagen" 2016 in die 4. Saison der Damenbundesliga gehen. Obwohl sportlich abgestiegen, wird das "Almetec Team Hagen" - Herren -  nachdem TRC Essen und PSV Bonn ihre Teams zurückgezogen haben, erneut in der 2. Bundesliga Nord starten.
Am November Wochenende v. 20. - 22.11.15 bat Trainer Jochen Baumann, Athleten der Bundesligakader, Nachwuchsathleten und weitere Ligastarter zum gemeinsamen Training. Mit vier Schwimm-, drei Lauf- und zwei Athletikeinheiten an drei Trainingstagen konnte ein erster umfangreicher Akzent in der noch langen Saisonvorbereitung gesetzt werden. Bei kaltem aber schönem Herbstwetter zogen alle Athleten vorbildlich mit und sprühten vor Motivation. Sie haben sich fest vorgenommen 2016 erneut "Hagener-Triathlon" bundes- u. europaweit erfolgreich zu vertreten.
Der Kader der Herren wird 2016 erneut durch den Hagener Kern Oliver Brammen, Tobias Rehm, Max Köhler und Florian Winterstein getragen, ergänzt durch drei niederländische Athleten um Niels Hollander, der bereits 2015 für Hagen startete. So soll in den fünf 2. Liga Rennen möglichst schnell der Klassenerhalt geschafft werden. Um dies zu realisieren wird insbesondere im Wasser mit den beiden Schwimmtrainern Uwe Perkamps und Matthias Bergermann gearbeitet.
Im Damenteam erfolgt 2016 erstmals ein kleiner Umbruch, nachdem sich Tanja Erath und Franziska Scheffler als 26 Jährige zukünftig verstärkt auf längeren Strecken messen werden. Somit werden die 21 Jährige Sara Baumann, die ehemalige Jugend B Deutsche Meisterin Ellen Steffens und die erst 18 Jährige Maleen Butterbrodt den Kern des Hochgeschwindigkeits Teams in der Bundesliga stellen, ergänzt durch die bereits mehrfach für Hagen gestarteten Nachwuchsathletinnen aus Italien, Luisa Iogna-Prat, Cecilia D'Aniello u. Sara Moretti. Um noch variabler aufgestellt zu sein, konnte darüber hinaus eine Kooperation mit einer canadischen Trainingsgruppe eingegangen werden, die v. Mai - August in Europa trainieren werden. Im Olympia Jahr 2016 wird es in der 1. Bundesliga fünf Rennen geben und erstmalig 16 Teams vertreten sein, seit dem Aufstieg des Hagener "Sparda-Bank Teams" erfährt die Bundesliga einen wahren Boom (2013 - 10 Teams). Wie bereits in den vergangenen Jahren sind somit gerade im Oympiajahr hochklassige Rennen auf Weltklasseniveau vorprogrammiert. Umso entscheidender wird eine umfangreiche  und hoffentlich verletzungsfreie Vorbereitungsphase sein. Die Rahmenbedingungen stehen und das Team um Trainer u. sportl. Leiter Jochen Baumann freut sich auf die gemeinsame Vorbereitung mit dem Ziel im international hochklassig besetzten Starterfeld einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen und ggf. an perfekten Tagen die internationale Spitze angreifen zu können.
Die ersten Bundesligarennen starten wie folgt:
2. Bundesliga Nord Herren - 22.05.16 / Gütersloh
1. Bundesliga Damen - 04.06.16 / Kraichgau
 
Triathlon Bundesliga 2016

Das TRI-TEAM HAGEN Bundesliga Team ist für 2016 komplett.

Wir haben unsere neuen Teammitglieder gefunden und freuen uns auf eine erfolgreiche Saison 2016 !!
 
«StartZurück123456789WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL