TERMINE

Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Freies Schwimmtraining
Bitte beachten: Beim freien Schwimmtraining sind die Leinen am Ende des Trainings raus zu ziehen.
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 
Willkommen beim Tri-Team Hagen

 

Gelungener Saisoneinstand für Hagener Nachwuchstriathleten

Sara Baumann und Jule Möller NRW-Mannschaftsmeister

 

 

Am vergangenen Wochenende konnten die Hagener Nachwuchstriathleten erstmals unter Beweis stellen, dass sich das lange und harte Training über den Winter ausgezahlt hat. So fuhr das Tri-Team nach Hullern zum Duathlon, bei dem auch die NRW-Meisterschaften stattfinden sollten. Dabei konnte sich die jüngste des Tri-Teams, Finja Oberschelp (Jg. 99), bei ihrem ersten Nachwuchscup-Rennen mit Platz 10 direkt im Top-Ten Feld platzieren, Luca Knorr (Jg.99) erreichte einen guten 18. Platz, Moritz Jochheim (Jg. 97) finishte im stark besetzten Feld auf Rang 28. Einzig Tim Baumann (Jg. 00)musste wegen Atemproblemen das Rennen frühzeitig beenden.

Bei den älteren Mädels konnten Sara Baumann und Jule Möller einmal mehr überzeugen. Nach einem beherzten Rennen (2,6 km Lauf – 18 km Rad – 1,3 km Lauf) sicherte sich Sara Baumann (Jg. 94)bei den Juniorinnen die Bronzemedaille, Jule Möller (Jg. 95) verpasste in der weiblichen Jugend A um nur 8 Sekunden den 3. Platz. Gemeinsam konnten sie sich allerdings über den NRW-Mannschaftsmeister-Titel freuen.

 

 

Oliver Brammen (Jg. 94) ging am Sonntag eine Ebene höher an den Start: Bei den deutschen Meisterschaften im Duathlon in Murr (BaWü) galt es die Distanz von 5 km Lauf – 20 km Rad – 2,5 km Lauf zurückzulegen. Nach einem sehr schnellen ersten Lauf fand er sich nur kurz hinter der Spitze wieder, musste allerdings auf dem Rad der Kälte Tribut zollen, sodass er auf Rang 25 zurückfiel. Durch einen kämpferischen 2. Lauf konnte er sich allerdings noch den 18. Rang sichern.

Die ersten Wettkampf-Ergebnisse lassen auf eine erfolgreiche Saison hoffen; die Leistung soll durch das anstehende Trainingslager noch einmal gesteigert werden, sodass das Tri-Team für die Bundesliga-Saison gerüstet ist.

Ergebnisse Hullern

Ergebnisse Murr

 

 

„Sparda-Bank-Team bereitet sich auf Bundesligasaison vor“


In der ersten Osterferienwoche legten die Bundesliga-Damen des Tri-Teams in Begleitung der Oberliga-Herren sowie der Nachwuchsmannschaft die Grundlage für eine erfolgreiche Saison 2012. Nach fast 700 km im Sattel, 20 km im Wasser und mehr als 100 km in den Laufschuhen am Niederrhein in Xanten rund um Nord- und Südsee, blicken alle zuversichtlich dem ersten Schlagabtausch am kommenden Sonntag, 22.04., in Haltern am See (Hullern) entgegen.

Zum wiederholten Male wählten die jungen Hagener Triathleten die Xantener Nobeljugendherberge als Stützpunkt um ihr Trainingslager aufzuschlagen. Diese hat sich nicht nur in den letzten Jahren mit perfekten Trainingsbedingungen bewährt, sodass auch am Ende das Votum einstimmig für eine Wiederholung lautete.

Auch wenn es schon das sechste Trainingslager in Xanten war, gab es dennoch einige Neuerungen: So waren diesmal nicht nur die älteren Jugendlichen sondern auch die jüngere Triathlongeneration dabei und meisterte die großen Umfänge mit Bravour. Zudem kamen die Athleten in den Genuss eines nur für sie gemieteten Schwimmbades, und ließen sich dank des neuen Sponsors „Dextro-Energy“ durch keine noch so harte Einheit erschöpfen.

Darüber hinaus lockerte das Minigolf-Spielen am Ruhetag sowohl Muskeln als auch Stimmung, wobei hier nicht die Athleten, sondern der Trainer den Sieg davon trug.

Nachdem die Grundlagen nun gelegt sind und um der Form noch den endgültigen Feinschliff zu verleihen, geht es in zwei Wochen für das Sparda-Bank-Team und die Oberliga-Mannschaft noch einmal in ein wettkampfspezifisches Trainingslager ins Havelland, bevor am 13. Mai beim Mannschafts-Sprint in Gladbeck in die Bundesliga gestartet wird.

 


2. Trainingslager - Mallorca

 

In der Zeit vom 10.03. bis 25.03.2012 waren Uli Bräuer (1 Woche), Carsten Kura, Andreas Flüs und Anke Klimm ebenfalls im Trainingslager auf Mallorca. Die Sonneninsel machte in dieser Zeit ihrem Namen alle Ehre und verwöhnte die Sportler im Outfit „kurz-kurz“.

In den 14 Tagen wurden fast alle Berge auf Mallorca erklommen, so dass am Ende über 14 000 HM erklettert und 1500 Radkilometer gesammel wurden. Besonderes Highlight war der Küstenklassiker mit 220 km und 3500 HM, aber auch das Zeitfahren am Sa Calobra.



Neben regelmäßigen Yogaübungen wie z.B. der „KriegerII“, der „herabschauende Hund“ oder der "Sonnengruß“, wurden besonders die Lachmuskeln strapaziert.

Ein tolles Trainingslager!!!!!

 

Ironman-Trainingscamp Mallorca



Am 17./18. März fuhr eine Gruppe Mitglieder für eine Woche nach Mallorca in das Hotel Club Pollentia Resort um am offiziellen Traningscamp teilzunehmen. Die Unterbringung und Verpflegung entsprach einem 4*-Hotel.

Der Tagesplan war in etwa wie folgt:

- Morgens: Schwimmtraining, Morgenlauf
- Vormittags/Nachmittags: Radfahren 85 - 180 Km in Gruppen
- Früher Abend: Stabisisations- u. Funktionsgymnastik
- Abends: Expertenvorträge

Die Triathlon-Disziplinen wurden durch spezielle Inhalte ausgefüllt,
wie z.B.:

- sichere Beherrschung des Rads in allen Situationen
- zügiges u. sicheres Kurvenfahren
- Verbesserung der Lauftechnik durch Techniktraning
- angeleitetes Schwimmtraining

Die Teilnehmer fuhren ca. 400 - 500 Km Rad. Drei begleitende Frauen unternahmen über den Tag ein individuelles Programm und besichtigten kulturelle Stätten oder wanderten bestimmte Ziele an.

Alle Teilnehmer waren vom Gesamtablauf begeistert und möchten gerne zur Vertiefung der Eindrücke an einer Wiederholung teilnehmen.
 


Halbmarathon in Venlo


Drei Frauen vom Team starteten am letzten Sonntag beim Halbmarathon in Venlo. Bei strahlendem Sonnenschein genossen wir mit tausenden Läufern einen tollen, gut organisierten Halbmarathon. Die Strecke war naturgemäß sehr flach und die Zuschauer in der übervollen Venloer Innenstadt sorgten, teils in fünfer Reihen, für eine spitzen Stimmung.

Heike Heuer 2:06:53

Jennifer Gendreizig 2:07:26

Vera Besten 2:30:33 (hat jemanden begleitet)

 

 
«StartZurück71727374757677787980WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 




Unterstützer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

PARTNER