TERMINE

Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Schwimmtrainer gesucht

Wir suchen ab sofort einen neuen Schwimmtrainer. Weitere Infos gibt es hier.

 
Freies Schwimmtraining
Bitte beachten: Beim freien Schwimmtraining sind die Leinen am Ende des Trainings raus zu ziehen.
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 
Willkommen beim Tri-Team Hagen

Zweites Seniorenligarennen in Steinbeck-Recke


 

Bei milden 14 Grad und heftigen Wind starteten am letzten Wochenende Andre Hölzer, Christian Benz, Wolfgang Lieven sowie Roger Müller in Steinbeck. Eine Strecke von 1,5 km Schwimmen, 42 km Rad und 10 km Laufen waren zu absolvieren.

Kurz vor dem Startschuss schwammen sich einige Athleten bis zur Durchsage ("noch eine Minute bis zum Start") ein und dann der Startschuss viel zu früh! Das bedeutete für viele Starter zusätzliche 30 bis 40 Schwimmmeter. Na ja, nicht zu ändern! Andre verlies als erster Hagener das Wasser, gefolgt von Wolfgang. In der Wechselzone angekommen, gab es für Andre noch eine Schrecksekunde (der Helm war weg, wie doof ist das denn?). Diesen fand er nach einer einminütigen Suche wieder, erleichtert ging er auf die Radstrecke.

Die stark windanfällige Radstrecke mit einem 10 prozentigen Anstieg verlies Andre vor Wolfgang, Roger und Christian als Erster. Auf der Laufstrecke änderte sich in der Reihenfolge nichts mehr. Alle Teilnehmer sind zufrieden ins Ziel gekommen und können auf einen erfolgreichen Wettkampf zurückblicken.

Die einzelnen Zeiten:

21 . Platz Tri-Team Hagen Platzziffer: 306

761 Lieven, Wolfgang 02:39:28

762 Benz, Christian 02:50:26

763 Hölzer, Andre 02:23:55

764 Müller, Roger 02:44:59

 

 

Franziska Scheffler gewinnt überraschend wie grandios das Bundesliga Rennen in Schliersee !


Das Sparda-Bank Team Hagen beim zweiten Bundesligaauftritt direkt auf Platz 3 !


 

Das Sparda-Bank Team Hagen macht da weiter wo es in der 2. Bundesliga aufgehört hat, mit Erfolgen. Nach dem viel beachteten 6. Platz im Auftaktrennen von Buschhütten sorgten die vier Damen des TRIATHLON-TEAM HAGEN im zweiten Bundesliga Saisonrennen in Schliersee für Furore. Angeführt von der Tagessiegerin Franziska Scheffler, die mit einem neuen Streckenrekord auf der mehr als anspruchsvollen berüchtigten Radstrecke, ihren ersten Bundesligasieg feiern konnte, stürmten die jungen Hagenerinnen Sara Baumann (13.), Jule Möller (29.) u. Ricarda Kappen (30.) auf Platz 3 der Teamwertung und belegen nunmehr nach zwei v. vier Bundesligarennen einen erträumten 5 Tabellenplatz. Der Erfolg kann nicht hoch genug eingeordnet werden, da mit Anne Haug (Vizeweltmeisterin und 6. im olympischen Rennen von London 2012), als Gaststarterin ohne Teamzugehörigkeit, und mehreren Olympia- und Weltcupstarterinnen das Bundesligarennen am Schliersee auf höchstem internationalen Niveau ausgetragen wurde.

 

Diesem Umstand am Vorabend und am Morgen vor dem Rennen gewahr, stellte sich bei den hoch konzentrierten Athletinnen des Sparda-Bank Team Hagen eine gewisse Nervosität ein, ob sie diesem Leistungsniveau bereits gewachsen seien. Das Ergebnis beantwortete diese Frage eindeutig, die jungen wilden Damen aus Hagen können mehr als stolz sein, im internationalen Feld der Deutschen Triathlonbundesliga nicht nur eine Randnotiz zu sein, sondern mit dem Einzelsieg durch Franzi und dem 3. Teamplatz am 22.06. maßgeblich das Renngeschehen bestimmt zu haben.

 

 

Bereits in der Auftaktdisziplin, dem 1.000m Schwimmen konnte Ricarda Kappen nach 13:01 min. als 7. mit den Weltklasseathletinnen in die Radwechselzone stürmen, eine Minute später folgte Sara zusammen mit Anne Haug, nach einer weitere Franzi und nach drei Minuten Jule. Auf der 40 km langen und sehr schweren Radstrecke startete Franzi Scheffler die Galavorstellung auf ihren Paradedisziplinen. Dass sie auf dem Rad die versammelte Weltelite mit mehr als einer Minute düpieren konnte, war einfach famos. Die Radstrecke am Schliersee hat es in sich, mit mehreren langen Anstiegen, die bis zu 16% Steigung aufweisen und einem 4,8 Km langen Schlussanstieg zum Spitzingsee gehört sie zu den profiliertesten in Deutschland. Sara Baumann gelang es bis zum Fuß des Schlussanstiegs dem Tempo von Franzi zu folgen, so dass sie als Juniorin in dem erlesenen Elitefeld als 9. schnellste Radfahrerin glänzen konnte. Ihr gleich tat es Jule Möller, die als 32. aus dem Wasser mit einer genialen Radleistung weit nach vorne fuhr. Wie Jule absolvierte Ricarda erstmalig eine 40 Km lange Radwettkampfstrecke und fuhr etwas verhaltener, um gerade in der ungewohnten alpinen Umgebung eine erfolgreiche Zielankunft nicht zu gefährden.

 

Franzi und Sara erreichten nach schweren 33 Km mit der versammelten Damenelite den Schlussanstieg , hier attackierten Anne Haug und zwei Athletinnen des Ejot Teams Buschhütten (Charlotte Bonin - Italien und Melanie Hauss – Schweiz), Franzi konnte das Tempo halten und flog mit der z.Zt. weltbesten Triathletin den Spitzingsattel hinauf in die zweite Wechselzone. Am Berg konnten sich die vier Hagenerinnen der Unterstützung der mitgereisten Fans sicher sein, sie wuchsen über sich hinaus und holten alles aus sich heraus.

 

Am Spitzingsee galt es nun die Galavorstellung mit zwei Laufrunden über insgesamt 7 km ins Ziel zu bringen. Wie beschrieben, schloss Franzi mit einem Radstreckenrekord auf die z.Zt. erfolgreichste deutsche Triathletin auf. Auf den ersten Km der Laufstrecke war schnell klar, dass Franzi der Bundesligatagessieg nicht zu nehmen war, die beiden „Buschhüttenerinnen“ konnten dem Tempo Franzis nicht folgen, nur Anne Haug lief einen kleinen Vorsprung heraus um einen hart umkämpften Sieg (außer Konkurrenz) am Schliersee zu erringen. Der Bundesligasieg ging jedoch umso deutlicher an Franziska Scheffler, die in ihrem ersten Bundesliga-Einzelrennen die gesamte Weltelite aus Buschhütten, dem Stadtwerke Team Witten und Krefeld düpierte und nach 1:58,20 Std. siegte. Als 13. folgte Sara Baumann nach 2:05,23 Std., Jule Möller als 29. in 2:13,23 und Ricarda Kappen als 30. in 2:16,00 . In der Teamwertung fand sich so das Sparda-Bank Team Hagen im Aufstiegsjahr und zweiten Rennen direkt als 3. auf dem Podium wieder und durfte sich durch die mitgereisten Betreuer und Fans im Rahmen der Siegerehrung feiern lassen.

 

Im Rahmen des Schliersee Triathlons starteten im offenen Rennen drei weitere Athleten des TRI-TEAM HAGEN, hier war Niklas Kost der erfolgreichste und belegte den 2. Platz der Juniorenwertung.

 

2. Triathlon Bundesligarennen Schliersee 22.06.2013 – 1 km Schwimmen / 40 Km Rad / 7 km Laufen:

1. Franziska Scheffler 1:58,20

13. Sara Baumann 2:05,23

29. Jule Möller 2:13,42

30. Ricarda Kappen 2:16,36

Weitere Info u. Ergebnisse zur Triathlon Bundesliga 2013: www.triathlonbundesliga.de

 

Offenes Rennen Schliersee – 1,5 Km Schwimmen / 40 Km Rad / 10 km Laufen:

40. (2. Junior) Niklas Kost 2:30,29

101. (18. AK 30) Rene Pohlmann 2:44,51

160. (26. AK 45) Sepp Möller 2:54,50

 

 
Das Tri-Team in Action - der Tri-Team-Ticker

und noch ein paar Ergebnisse vom letzten Wochenende:

Finja Oberschelp siegt beim Schnuppertriathlon in Kamen !!!!

Schnuppertriathlon 200/7,5/2,5

Finja Oberschelp Platz 1 in 00:34:24

 

Armin Meyer und Matthias Höfer erfolgreich beim 26. Aasee-Triathlon in Bocholt

Armin finisht die Olympische Distanz in 2:37 Std (30:45/1:23/43:02)

 

 

Matthias zeigte sich im Rahmen seiner Langdistanz-Vorbereitung bärenstark bei seinem Auftritt auf der Mitteldistanz und erreicht nach 4:41 Std das Ziel (37:36/2:36/1:27). Roth kann also kommen...


 

Regionalliga-Damen mit zwei Liga-Neulingen in Kamen


 

Pünktlich um 12:45 Uhr ging es am vergangenen Wochenende auch für die Tri-Team-Damen II beim Kamener Triathlon an den Start. Verteilt auf drei Bahnen kam erwartungsgemäß Susanne Baumann als Erste der drei Tri-Team-Damen aus dem Wasser (17:02).

Mit nur einer Minute Rückstand folgte ihr Liga-Neuling Michaela Blarr in die Wechselzone, die in Kamen ihre erste Kurzdistanz in Angriff nahm. Laura Schilling, ebenfalls Liga-Neuling, kam als letzte aus dem Wasser. So hatte sie keine Probleme ihr Rad zu finden ;-) und konnte schnell auf die Radstrecke wechseln.

Nach dem Schwimmen galt es eine 40 km lange Strecke auf dem Rad zu absolvieren.

Da die Radstrecke in Kamen sehr windanfällig ist, hatten die Athletinnen etwas zu kämpfen. Hier konnte Susanne durch eine gute Radleistung (1:14h) einige Athletinnen überholen und sicherte sich mit einer guten Laufzeit eine Top-Ten Platzierung (6. Platz) in 2:21:32h.

Michaela, wollte den ersten Wettkampf des Jahres locker angehen und war froh, ihre erste Kurzdistanz gefinished zu haben. Sie kam mit 2:42:03h ins Ziel.

Laura kam mit einer Zeit von 2:46:26h ins Ziel und hatte damit auf der Rad- und Laufstrecke noch einige Platzierungen gut gemacht. Es war ihr erster Triathlon. Sie war froh durchgehalten zu haben, wollte sie doch schon nach 150m im Wasser aufgeben. Angefeuert von den mitgereisten Fans biss sie die Zähne zusammen und zog den Triathlon durch.

Die Stimmung während des Wettkampfes war einfach super :-)

In der Mannschaftswertung belegte das 2. Damenteam des Tri-Teams einen mehr als zufriedenstellenden 12. Platz! So kann es weiter gehen :-)

Das nächste Rennen der Regionalliga ist am 7.7. in Altena. Diesmal in der Besetzung:

Susanne Baumann, Laura Schilling und Marita Haverkamp.

 

 

 

Tri-Team Herren gewinnen 3. Rennen der Regionalliga in Kamen!

 


 

Nach einem erfolgreichem Auftakt in der Regionaliga 2013 war das Ziel des Teams, das am 16.06. in Kamen in der Besetzung CD Mittelbach, Hendrik Möller, Tobias Rehm und Oliver Brammen antrat, wieder den oberste Podestplatz zu erreichen.

Den Anspruch machte das Team schon im Schwimmbecken deutlich. In der ersten Disziplin konnte vor allem Rehm glänzen, so verließ er das Wasser nach 1000m nach 12:55 Minuten. Als 2. dicht auf seinen Fersen folgte Hendrik Möller und in kurzen Abständen Mittelbach und Brammen. Somit waren alle 4 Teammitglieder nach dem Schwimmen schon unter den ersten 15.

Auf der 40km langen und windigen Strecke konnte Mittelbach seine Stärke wieder voll ausspielen und schloss schnell auf die Spitze um Möller und Rehm auf, erhöhte den Druck auf die Pedale und die Konkurrenz und setzte die Tagesbestzeit in der zweiten Disziplin ( 1:02 Std.).

 

 

Somit wechselte das Team in aussichtsreicher Position auf die Laufstrecke. Dort konnte Brammen seine Stärke ausspielen und lief die abschließenden 10 km in 34:34. Der couragiert kämpfende Rehm lief als 17. ins Ziel. Durch perfekte Renneinteilung und der excellenten Radleistung erreichte Mittelbach den 3. Platz. Möller erwischte es hingegen bitter, er konnte auch beim Laufen seine über den ganzen Wettkampf gezeigte, konstant starke Leistung beibehalten und wurde 2., rutschte aber durch eine Zeitstrafe (4 min.) auf den 9. Platz zurück.

Aber auch diese Wettkampfrichterentscheidung konnte das Teamergebnis nicht bedeutetend verschlechtern: das TRI-TEAM Hagen I gewann mit deutlichem Vorsprung vor Tri Power Rhein Sieg und baute die Tabellenführung auf 6 Punkte aus.


Ergebnisse:

Regionalliga Männer:

1. TRI-TEAM HAGEN I

 

Einzelergebnisse des Rennens:

2. Oliver Brammen 1:54,01

3. CD Mittelbach 1:54,14

9. Hendrik Möller 1:52,33 + 4min.

17. Tobias Rehm 2:00,00

 

Regionalliga Damen:

12. TRI-TEAM HAGEN II

 

Einzelergebnisse des Rennens:

6. Susanne Baumann 2:21,32

48. Michaela Blarr 2:42,03

51. Laura Schilling 2:46,26

 

Landesliga Mitte Männer:



 

5. TRI-TEAM HAGEN III

6. TRI-TEAM HAGEN II

 

Einzelergebnisse des Rennens:

6. Michael Brylka 2:01,53

7. Peter Müller 2:02,15

19. Rene Pohlmann 2:09,02

28. Andre Hölzer 2:10,20

29. Jochen Dziambor 2:10,25

34. Sven Pienkny 2:11,55

36. Adrian Rewig 2:12,02

disqual. Yannik Hillebrand

 

 
«StartZurück61626364656667686970WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 



Das Meldeportal ist geöffnet!



Unterstützer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

PARTNER