TERMINE

Unsere Weihnachtsfeier findet am 08.12. um 19.00 Uhr statt.
 
Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Freies Schwimmtraining
Bitte beachten: Beim freien Schwimmtraining sind die Leinen am Ende des Trainings raus zu ziehen.
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 
Willkommen beim Tri-Team Hagen

12. Westfalen-Triathlon in Dortmund - Teil 2


 

Auch die Kinder und Jugendlichen des Teams waren am letzten Sonntag ausgesprochen fleißig. Für einige war es der erste Triathlon im Freiwasser und für einige der Erste überhaupt. Um so mehr freuen wir uns über die guten Platzierungen unser Jugend.

Es sind gestartet,

 

in der Klasse Schüler B 200/5/1

Lena Brammen Pl 3 AK 3 3:53 17:23 4:58 Gesamt: 26:13

Christin Hilbrand 8 8 4:59 19:28 6:03 30:28

Ann-Kristin Welz 12 12 6:09 21:52 6:33 34:34

 

in der Klasse Schüler A Jugend B 400/10/2,5

Frederic Stüwe Pl 9 AK 3 8:28 21:30 10:57 Gesamt: 40:54

Niklas Fischer 8 6 7:21 22:26 11:01 40:48

Tom Schmidt Pl 13 AK 5 11:23 22:46 11:11 Gesamt: 45:19

Rahel Heuer 11 8 11:15 27:57 17:05 56:16

Tobias Lohmann 16 10 7:39 27:32 10:57 42:52

 

im Nachwuchscup Schüler A Jugend B Swim&Run 400/2,5

Luca Knorr Pl 27 AK 18 6:50 10:69 Gesamt: 17:49

Clemens Hoffmann 28 19 7:32 10:26 17:57

Robert Galenziok 31 21 7:38 10:39 18:06

 

im Nachwuchscup Junioren Swim&Run 750/3

Sara Baumann Pl 1 AK 1 10:19 11:01 Gesamt: 21:19

Jule Möller 7 3 11:24 12:31 23:54

Niklas Kost 6 4 10:13 10:53 21:05

Oliver Brammen 8 5 11:06 10:05 21:11

Yannik Hillebrand 13 7 11:33 11:09 22:41

Moritz Jochheim 22 10 11:29 12:14 23:42

 

 

Seniorenliga am 14.07.2013 in Hennef

 

 

Hennef am 14.07.2013, die Sonne brennt, 27° und kein Wind, die Luft steht in der Wechselzone. Wahrscheinlich damit die Senioren nicht im Zug stehen. Die Begrüßung beim einchecken legte es gleich offen, „Ihr müsst bestimmt in die letzte Reihe der Wechselzone, so wie ihr ausseht könnt ihr nur Senioren sein“. Natürlich war das ein Witz, denn wer uns kennt weiß uns zu schätzen. Da wären Kai Haupt, der sich vermutlich auf Lanzarote besser auskennt als in Hagen, Roger Müller, der Mann der so viel Druck auf die Pedale bringt, dass die Reifen weich werden, Olaf Korneman der Aerodynamische, der beim Schwimmen immer noch nicht den richtigen Windschatten gefunden hat und zu aller letzt Christian Benz, euer Pressewart, der es immer wieder schafft in Zeitlupe zu laufen. Also wie ihr sehen könnt, in Hennef gingen richtige Kerle an den Start. „Neoverbot“ beim schwimmen!

Das Wasser hatte ziemlich genau 22°, aber nur direkt unterhalb der Wasseroberfläche. Weiter unten, da wo die Beine hingen, lauerte die Kälte. Alles gar nicht so schlimm, auch wenn wir alle gefühlte 2,0 km geschwommen sind, das Ende der Schwimmstrecke nahte. Kai hüpfte zuerst aus dem Wasser, dicht dahinter folgte Christian, danach mit etwas Rückstand Olaf und dann Roger. In der Wechselzone lief es für die Oldies reibungslos, Zack zack ging es auf die Radstrecke, welche gleich mit einem ordentlichen Anstieg auf uns wartete. An dieser Stelle gleich eine Anmerkung, die Strecke war in einem Topzustand. Die paar wild überholenden Autos störten nicht wesentlich, gab es doch auch Gelegenheit den einen oder anderen Sonntagsfahrer zu überholen. Die Gesichter hättet ihr sehen sollen! Zurück zum Geschehen. Kai fand schnell ein guten Rhythmus und brannte eine gute Zeit in den Asphalt. Christian konnte seine Leistungskurve gerade beim Radfahren weiter ausbauen und Olaf fuhr wie immer souverän konstant seine 40 km. Roger der mit vollem Druck die ersten 5 Km den Berg hinauf flog, wurde ungewollt Opfer eines Sonntagsfahrers, in diesem Fall aber leider ein Teilnehmer. Vor ihm fuhr eine Teilnehmer in ein parkendes Auto. Das Fahrad landete direkt vor Roger und brachte ihn zu Fall. Ein paar Schürfwunden hätten Roger nicht zum Aufgeben bewegt, aber sein Fahrad. Nach neuesten Erkenntnissen TOTALSCHADEN. Unter diesen Vorausetzungen blieb nur Platz 26.

Also nutze Roger die Gelegenheit seine Teammitglieder, gemütlich sitzend an der Strecke bei einem Glässchen Erdinger, ordentlich anzufeuern. Kai kam als erster zur Wechselzone zurück, danach Christian und wenig später Olaf, der Chrstian dann bei Kilometer 5 auf der Laufstrecke überholte. Bis dahin sah es für Christian noch ganz gut aus, er musste aber den Aeroman Olaf ziehen lassen. Insgesamt war es für alle Teammitglieder eine Super-Veranstaltung mit viel sportlichem Ehrgeiz, viel Spass und persönlichen Bestzeiten. Denn nur wo Triathlon Hagen drauf steht ist auch 100% Triathlon Hagen drin. Eine großes Dankeschön geht natürlich an die Veranstalter, hier hat wirklich alles gepasst!! Und natürlich an unsere persönliche Betreuerin Anke, ohne die wir nicht diese schönen, ja einmaligen Fotos hätten.

 

 

So jetzt noch die Ohrtoncharts „denkst du wir brauchen heute eine Regenjacke“ , „was willst du mit 2 Trinkflaschen, sind doch nur 40 km“, „was wir bekommen hier nur ein Gummiband am Wendpunkt, ´Kai bringst du mir eins mit“, „meinst du die merken das mit dem E-Bike“; Wasser, Iso oder Dusche für die Herren“, „werden wir da gerade zur Siegerehrung aufgerufen“

In diesem Sinne, ab ins Rheumabad und gute Besserung für Roger. Die Herren von Senioreligateam sagen Tschüß und bis bald.

 

 

12. Westfalen-Triathlon in Dortmund


Zahlreiche Triathleten vom Tri-Team Hagen haben die Heimat mit sonnigen 20°C zurückgelassen, um bei schattigen 14/15° C beim Dortmunder Westfalentriathlon an den Start zu gehen. Es wurden viele gute Ergebnisse erzielt, dabei auch einige Altersklassensiege. Bei guten Bedingungen und toller Unterstützung der mitgereisten Fans war es ein gelungener Wettkampf!

Hier die einzelnen Ergebnisse:

 

Sprintdistanz: 750 - 20 - 5

20. Pl. 1. AK Naumann, Marion 1:21:29

26. 8. Heuer, Heike 1:24:34

27. 4. Kuhn, Janine 1:25:28

36 6. Besten, Vera 1:27:29

22. 1. Papendick, Ralf 1:10:30

64. 7. Radtke Marc 1:16:30

95. 15. Ferreire Augustinho Joao Luis 1:20:53

 

Olympische Distanz: 1500 - 40 - 10

1. 1. Kroninger, Melanie 2:15:31

10. 1. Müller, Peter 2:10:36

57. 10. Lieven, Wolfgang 2:30:24

67. 1. Groer, Bert 2:33:15

73. 2. Hill, Wieland 2:34:07

75. 8. Dragoje, Dario 2:34:39

98. 13. Kolodziej, Matthias 2:43:52

126. 27. Eusterling, Markus 2:58:50

 

 

IRONMAN European Championship in Frankfurt


 

„You are an Ironman“ mit diesen Worten wurden gleich drei Hagener Ausdauersportler am Sonntag auf der Finish-Line vom Frankfurter Ironman begrüßt. Mike Reilly, die legendäre Stimme von Hawaii sprach diese Worte: „Gänsehaut pur“.

„Wir haben’s geschafft!“ Glücksgefühle, aber auch Momente des Leidens sprechen aus diesem Satz von Anke Klimm, Carsten Kura und Frank Melchior vom Tri-Team Hagen. Die drei Triathleten sind beim Ironman European Championship in Frankfurt wohlbehalten im Ziel angelangt, was bei den heißen Temperaturen nicht selbstverständlich war. Über 2.500 Athletinnen und Athleten aus 51 Nationen haben die Herausforderung Ironman am 7. Juli in Angriff genommen. 3,8 km schwimmen im Langener Waldsee, 180 km Rad fahren rund um die Frankfurter City und Umgebung und der abschließende Marathon am Mainufer mit dem grandiosen Finish auf dem Frankfurter Römer liegen hinter den Hagenern.

Andreas Flüs konnte diese Glücksgefühle mit den drei Vereinskollegen leider nicht teilen. Er erwischte einen rabenschwarzen Tag und musste nach einer Schwimmzeit von 54 Minuten und einer sehr schnellen ersten Radrunde mit einem Speichenbruch das Rennen beenden.

Zeiten:

Anke Klimm (Swim 1:18, Bike 5:52, Run 4:09, Gesamt 11:26 – AK45 12 Platz, Gesamt 1250)

Carsten Kura (Swim 1:06, Bike 5:29, Run 5:22, Gesamt: 12:06 – AK40 338, Gesamt 1644)

Frank Melchior (Swim 1:04, Bike 5:36, Run 5:56, Gesamt 12:48 – AK 40 396, Gesamt 1966)

 

Das II. Herren Team des TRI-TEAM HAGEN gewinnt das Landesliga Rennen in Altena, Tobias Rehm das Einzelrennen mit einem souveränen Start-Ziel Sieg!



Das II. Damen Team belegt Platz 8 der Regionalliga!


 

Ergebnisse:

 

Regionalliga Damen -

7. Platz TRI-TEAM HAGEN II

Ligatabelle: 8.Platz TRI-TEAM HAGEN II

6. Susanne Baumann - 2:30,39

17. Nina Abels - 2:35,29

49. Marita Haverkamp - 3:10,03

 

Landesliga Mitte - Herren

 

1. Platz TRI-TEAM HAGEN II

8. Platz TRI-TEAM HAGEN III


Ligatabelle:

1. Platz TRI-TEAM HAGEN II nach drei Rennen

8. Platz TRI-TEAM HAGEN III


Einzelergebnisse:

1. Tobias Rehm - 2:07,23

6. Michael Bryllka - 2:11,19

14. Rene Pohlmann - 2:18,31

17. Ralf Zeiler - 2:19,24

21. Markus Oberschelp - 2:20,48

25. Jochen Dziambor - 2:21,53

49. Sven Pienkny - 2:31,36

78. Christian Benz - 2:49,38

 

Auf der Volksdistanz belegte Michaela Blarr mit einer Zeit von 1:25 Std den 1. Platz in der AK W35

Marc Friedrich-Heyking absolviert die Volksdistanz in 1:23 Std und freut sich über den 3. Platz in der AK M35

 
«StartZurück51525354555657585960WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 

SPONSOREN

Banner
Banner
Banner
Banner

PARTNER

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner