LIGA-TERMINE

1. Bundesliga 2018
02.06.
Kraichgau
01.07.
Düsseldorf
22.07.   
Münster
05.08.
Tübingen
08.09. Binz (Rügen)
2. Bundesliga 2018
20.05. Gütersloh
17.06. Jena
01.07. Grimma
15.07. Verl
08.09.
Hannover
Banner
Banner
Banner
Banner

Erfolgreiches Wochenende für das TRI-TEAM HAGEN

Die Bundesliga Damen des Sparda-Bank Teams werden 6. im zweiten Bundesliga Rennen 2014



 

Das Triathlonwochenende des TRIATHLON-TEAM HAGEN startete am Samstagabend mit einem echten Paukenschlag. In dem mit Olympia Teilnehmern und WeltCup Startern international gespickten Teilnehmerfeld des zweiten Bundesligarennens am 14.06. im Kraichgau (Bruchsal) platzierten sich die Hagener Damen des Sparda-Bank Teams als 6. der 12 Bundesliga Teams. Nach dem 11. Platz im ersten Rennen konnten die jungen Damen eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass Sie in der deutschen Spitzenklasse vorne mitmischen können. Mit einer lupenreinen Teamleistung platzierten sich die vier Hagenerinnen als. 10., 13. und 31. im 48 Teilnehmerinnen starken Spitzenfeld. Ricarda Kappen, die kurzfristig die erkrankte Franziska Scheffler ersetzte, musste auf dem Rad dem harten Tempo Tribut zollen. Bis dahin konnte sie sich jedoch bestens im Feld platzieren um einen möglichen Ausfall einer Teamkollegin kompensieren zu können. Von jeweils 4 Starterinnen eines Bundesligateams werden jeweils die drei Bestplatzierten gewertet. In der Reihenfolge Sara Papais, Sara Baumann, Tanja Erath und Ricarda Kappen entstiegen die Vier nach 750m Schwimmen dem Hardtsee bei Bruchsal. Sara Papais fand sich nach dem Wechsel direkt in der ersten Radgruppe wieder. Sara Baumann und Tanja Erath mussten eine kleine Lücke von 20 Sek. zufahren. Auf einer flachen Strecke hätte dies zu einer Mammutaufgabe werden können. Nicht so für Tanja Erath, Tanja brannte auf der Radstrecke – 20km - ein wahres Feuerwerk ab und düpierte mit dem schnellsten Radsplit (28,47min.) die internationale Konkurrenz. Mit der zweitschnellsten Radleistung profitierte Sara Baumann von den außergewöhnlichen Radfähigkeiten, so dass die beiden Hagenerinnen problemlos nach zwei Radrunden zur Spitzengruppe aufschlossen.

 

 

Wie in einem guten Hollywoodthriller formierten sich die dort versammelten 24 Spitzendamen, um im abschließenden 5 km Lauf die Siegerin des Bundesligarennens zu ermitteln. Es galt gute Positionen zu ergattern um im Rad/Laufwechsel nicht unnötige Sekunden zu verlieren. Auf 4 Runden wurden nun in einem Ausscheidungsrennen die Tagesplatzierungen festgeschrieben. Sara Baumann konnte in persönlicher Bestzeit über 5 km (18:07) als schnellste Hagenerin mit Platz 10 in einer Gesamtzeit v. 58,59 min. dem mörderischen Tempo standhalten. Siegerin wurde die erst 18 Jährige Erlangerin Anabel Knoll in 58,02min. Sara Papais folgte als 13. in 59,24 min. und Tanja Erath komplettierte das perfekte Teamergebnis nach einem Husarenritt auf dem Rad als 31. in 1:01,54. Die Platzziffer 54 bedeutete in der Tageswertung Platz 6 für das Sparda-Bank Team Hagen und Tabellenplatz 8 der Triathlon-Bundesliga 2014. Die Hochklassigkeit der Bundesliga Rennen werden durch die „nackten“ Zahlen verdeutlicht, in weniger als einer Stunden absolvieren die Hochleistungsathletinnen ein Offenwasser Schwimmen v. 750m – ein Radrennen v. 20 km und einen 5 km Lauf, zur Veranschaulichung, drei Hengsteyseerunden entsprechen ca. 20 km. Die nächste schwere Bundesligaaufgabe steht am 06. Juli in der Landeshauptstadt Düsseldorf an.

 

 

Sparda-Bank Team Hagen 11. im ersten Bundesliga Rennen 2014!



 

Die 3. schnellste Radzeit im Teamsprint reicht "nur" zu Platz 11 im Auftaktrennen der Triathlon Bundesliga 2014 in Buschhütten (Kreuztal).

 

Wie vermutet, steht im 2. Bundesligajahr für das Sparda-Bank Team Hagen, nach der Erweiterung um zwei international hochkarätige Teams eine schwere Wettkampfserie bevor, um die Erfolge des Vorjahres (Platz 5) zu bestätigen. Im Teamsprint von Buschhütten - 4x200m Schwimmen - 26 km Teamzeitfahren und 5,2 km Lauf (Zeit der 3. Läuferin im Ziel = Teamzeit) - mussten sich die vier Hagenerinnen mit dem 11. Platz begnügen, obwohl es die jungen Damen nach einem mäßigen Schwimmsplit, auf der Radstrecke mit der 3. schnellsten Radzeit krachen ließen. Nur die späteren Siegerinnen des Veranstalters Ejot Team Buschhütten konnten die Radstrecke noch wesentlich schneller absolvieren. Bei Sturmböen und kräftigen Regenschauern hat diese Aufholjagd Tanja Erath, Franzi Scheffler, Sara Baumann u. Jule Möller vermutlich so viele "Körner" gekostet, so dass nach der Laufstrecke in der Endabrechnung "nur" der 11. Platz übrig blieb.

 

 

Die Analyse der Ergebnisliste zeigt allerdings auch, dass die Leistungsdichte der 12 Erstligisten enorm eng zusammenliegt. Zwischen Platz eins und dem Sparda-Bank Team Hagen liegen gerade 3,43 min., zwischen den Plätzen 8-11 gar nur 45 Sekunden. Die Erfolgsgeschichte 2013 kann somit mit viel Anstrengungen weiter geschrieben werden, zumal am Anfang der Wettkampfwoche der Einsatz der amtierenden Deutschen und Europameisterin im Duathlon, Franzi Scheffler, Sara Baumann und Tanja Erath auf Grund gesundheitlicher Schwierigkeiten noch Infrage stand. Umso mehr macht die kämpferische Vorstellung und die Nähe zur Spitze Lust auf die drei weiteren Rennen der Bundesliga Saison 2014. Weiter geht es am 14.06. im Kraichgau (Bruchsal).

 

Ergebnis 1. Triathlon-Bundesliga - 11.05.2014:

1. Ejot Team TV Buschhütten - 1:09:05

2. Kiwami-Team TV Erlangen - 1:10:01

3. Komet Team TV Lemgo - 1:10:18

4. Stadtwerke Team Witten - 1:10:50

5. algemarin Team TuS Griesheim - 1:11:04

6. Triathlon Potsdam - 1:11:15

7. Schalbe Team Krefeld - 1:11:42

8. TSV Altenfurt - 1:12:37

9. SSF Bonn - 1:12:48

10. TSV Amicitia Viernheim - 1:13:03

11. Sparda-Bank Team Hagen - 1:13:22

12. AVU Team Witten - 1:17:19

 

 

Bundesliga Team 2014 komplett, Saison startet am 11.05.14 in Buschhütten!



 

Das Sparda-Bank Team Hagen, das Damen - Triathlon Bundesliga Team im TRI-TEAM HAGEN ist komplett. Mit Tanja Erath und Sara Papais (Italien) haben sich zwei weitere hochkarätige Athletinnen dem TRI-TEAM HAGEN angeschlossen. Mit 24 bzw. 19 Jahren passen die Beiden genau in die Leistungs- und Altersstruktur und ergänzen das Team perfekt. Neben Franzi Scheffler, die bereits 2014 ihre internationale Klasse in zwei Duarthlonrennen unter Beweis gestellt hat, Heleen Adams aus Belgien und den Hagener Nachwuchsathletinnen, Sara Baumann, Jule Möller, Ricarda Kappen, die sich bereits in die erweiterte Nationalespitze vorgearbeitet haben, bilden Tanja und Sara P. eine Idealbesetzung um die Erfolge des Vorjahres zu bestätigen.

 

Dieser Anspruch wird den sieben Athletinnen ein hohes Leistungsnivea abverlangen, da die Damen Triathlon Bundesliga 2014 um 2 Teams auf 12 aufgestockt wurde. Gleich 4 Teams (Buschhütten, TRI-TEAM Witten, Erlangen und Lemgo) sind mit internationalen erfahrenen Welt Cup Starterinnen besetzt, so dass der 5. Platz aus 2013, 2014 eine besondere Leistungsauszeichnung für die Hagener Damen darstellen würde.

 

Sparda-Bank Team Hagen - 2014:

Franzi Scheffler, Sara Baumann, Jule Möller, Tanja Erath, Heleen Adams, Sara Papais und Ricarda Kappen.

 

Triathlon Bundesliga Rennen 2014:

11.05. - Buschhütten (Kreuztal)

14.06. Kraichgau (Bruchsal)

06.07. Düsseldorf

06.09. Hannover (inkl. Deutsche Meisterschaft Elite/U23)

 

Sparda-Bank Team Hagen wird 5. der 1. Triathlon-Bundesliga 2013!


Hagener Triathletinnen sind 2013 in der Deutschen Triathlonelite angekommen, Herzlichen Glückwunsch!


 

Obwohl Franzi Scheffler, Siegerin des 2. Bundesligarennens am Schliersee, verletzungsbedingt fehlte, belegten die vier Hagenerinnen, Lisanne Naumann, Sara Baumann, Jule Möller u. Heleen Adams mit dem 6. Platz im Abschlussrennen der Bundesligasaison 2013 in Hannover den sensationellen 5. Rang der Abschlusstabelle. Als bester Aufsteiger der 1. Damen Bundesliga etablierte sich das Sparda-Bank Team Hagen auf Anhieb in der Deutschen und Europäischen Triathlonelite.

 

Hannover Triathlon 2013

Tageswertung:

6. Platz - Sparda-Bank Team Hagen

17. Sara Baumann - 1:06,02

20. Lisanne Naumann - 1:06,36

25. Jule Möller - 1:09,03

32. Heleen Adams - 1:10,42

 

Abschlusstabelle Triathlon-Bundesliga 2013

Deutscher Mannschaftsmeister Ejot Team Buschhütten

1. Ejot Team Buschhütten

2. Stadtwerke Team Witten

3. Krefelder Kanu Klub

4. Tus Griesheim

5. Sparda-Bank Team Hagen

6. SSF Bonn team artegic

7. ALZ Sigmaringen

AVU...Team Witten

9. Triathlon Potsdam

10. TSV Altenfurt (Nürnberg)

 

Sparda-Bank Bundesligateam in Düsseldorf 8., nach drei Rennen liegt das Team auf Platz 5!



Franziska Scheffler erneut mit der schnellsten Radzeit des Feldes, Platz 9 in der Tageseinzelwertung!

 

Düsseldorf ist nicht Schliersee, dass es nach dem hervorragendem 3. Platz am letzten Wochenende in Schliersee nicht nur TOP 3 Platzierungen zu feiern geben wird, war den Athletinnen und den verantwortlichen des Sparda-Bank Teams Hagen klar. So können sich alle über einen tollen 8. Platz im 3. Bundesligarennen in Düsseldorf freuen. In der Gesamtwertung ist das Sparda-Bank Team weiterhin auf Platz 5 platziert. In der Besetzung Franziska Scheffler, Sara Baumann und Melanie Kroniger sprangen die Hagener Athletinnen um 13:40 Uhr in das Hafenbecken des Düsseldorfer Medienhafens. Franzi Scheffler, die Siegerin des Schlierseerennens, absolvierte die Radstrecke abermals in Tagesbestzeit. Zunächst konnte Sara Baumann nach mäßigem Schwimmen auf dem Rad von Franzis Radqualitäten profitieren um leider in der letzten Radrunde durch einen technischen Defekt wertvolle Sekunden auf die Konkurrentinnen zu verlieren. Insgesamt war die nur durch Rheinbrücken unterbrochene flache Radstrecke nicht selektiv genug, dass Franzi, Sara und auch Melanie ihren Rückstand nach der Schwimmstrecke auf die Spitze spürbar verringern konnten.

 

Franzi Scheffler fuhr dennoch bis auf Platz 10 vor um auf der abschließenden Laufstrecke einen starken 9. Platz, im wiederum mit internationalen Spitzenathletinnen Starterfeld besetzten Bundesligafeld, zu erringen. Sara verpasste durch die technischen Probleme einige Platzziffern, abschließend reichte es für Platz 23, Melanie Kroniger folgte auf Platz 35. Das nächste Bundesligarennen startet erst am 31.08. in Hannover. Hagen ist gespannt, ob dort der erträumte Platz 5 in der Premierensaison 2013 bestätigt werden kann. Bis dahin stehen den jungen Hagenerinnen weitere hochklassige Saisonhöhepunkte bevor. Franzi Scheffler hat sich bereits 2012 die Quali für die diesjährigen Duathlon WM gesichert, am 21.07. startet Franzi für Deutschland. Die WM wird 2013 im Rahmen der World Games in Kolumbien ausgetragen. Die Drei jüngsten, Sara, Jule und Ricarda starten zusammen mit Oliver Brammen am 21.07. bei den Deutschen Jugendmeisterschaften.

 

3. Bundesliga Rennen 2013 – Düsseldorf / 750m Schwimmen / 20 km Rad / 5 km Laufen:

Sparda-Bank Team Hagen 8. Platz

Bundesligatabelle - Sparda-Bank Team Hagen 5. Platz

 

Einzelwertung:

9. Franzi Scheffler – 1:02,27

23. Sara Baumann – 1:05,51

35. Melanie Kroniger – 1:08,46

 

Franziska Scheffler gewinnt überraschend wie grandios das Bundesliga Rennen in Schliersee !


Das Sparda-Bank Team Hagen beim zweiten Bundesligaauftritt direkt auf Platz 3 !


 

Das Sparda-Bank Team Hagen macht da weiter wo es in der 2. Bundesliga aufgehört hat, mit Erfolgen. Nach dem viel beachteten 6. Platz im Auftaktrennen von Buschhütten sorgten die vier Damen des TRIATHLON-TEAM HAGEN im zweiten Bundesliga Saisonrennen in Schliersee für Furore. Angeführt von der Tagessiegerin Franziska Scheffler, die mit einem neuen Streckenrekord auf der mehr als anspruchsvollen berüchtigten Radstrecke, ihren ersten Bundesligasieg feiern konnte, stürmten die jungen Hagenerinnen Sara Baumann (13.), Jule Möller (29.) u. Ricarda Kappen (30.) auf Platz 3 der Teamwertung und belegen nunmehr nach zwei v. vier Bundesligarennen einen erträumten 5 Tabellenplatz. Der Erfolg kann nicht hoch genug eingeordnet werden, da mit Anne Haug (Vizeweltmeisterin und 6. im olympischen Rennen von London 2012), als Gaststarterin ohne Teamzugehörigkeit, und mehreren Olympia- und Weltcupstarterinnen das Bundesligarennen am Schliersee auf höchstem internationalen Niveau ausgetragen wurde.

 

Diesem Umstand am Vorabend und am Morgen vor dem Rennen gewahr, stellte sich bei den hoch konzentrierten Athletinnen des Sparda-Bank Team Hagen eine gewisse Nervosität ein, ob sie diesem Leistungsniveau bereits gewachsen seien. Das Ergebnis beantwortete diese Frage eindeutig, die jungen wilden Damen aus Hagen können mehr als stolz sein, im internationalen Feld der Deutschen Triathlonbundesliga nicht nur eine Randnotiz zu sein, sondern mit dem Einzelsieg durch Franzi und dem 3. Teamplatz am 22.06. maßgeblich das Renngeschehen bestimmt zu haben.

 

 

Bereits in der Auftaktdisziplin, dem 1.000m Schwimmen konnte Ricarda Kappen nach 13:01 min. als 7. mit den Weltklasseathletinnen in die Radwechselzone stürmen, eine Minute später folgte Sara zusammen mit Anne Haug, nach einer weitere Franzi und nach drei Minuten Jule. Auf der 40 km langen und sehr schweren Radstrecke startete Franzi Scheffler die Galavorstellung auf ihren Paradedisziplinen. Dass sie auf dem Rad die versammelte Weltelite mit mehr als einer Minute düpieren konnte, war einfach famos. Die Radstrecke am Schliersee hat es in sich, mit mehreren langen Anstiegen, die bis zu 16% Steigung aufweisen und einem 4,8 Km langen Schlussanstieg zum Spitzingsee gehört sie zu den profiliertesten in Deutschland. Sara Baumann gelang es bis zum Fuß des Schlussanstiegs dem Tempo von Franzi zu folgen, so dass sie als Juniorin in dem erlesenen Elitefeld als 9. schnellste Radfahrerin glänzen konnte. Ihr gleich tat es Jule Möller, die als 32. aus dem Wasser mit einer genialen Radleistung weit nach vorne fuhr. Wie Jule absolvierte Ricarda erstmalig eine 40 Km lange Radwettkampfstrecke und fuhr etwas verhaltener, um gerade in der ungewohnten alpinen Umgebung eine erfolgreiche Zielankunft nicht zu gefährden.

 

Franzi und Sara erreichten nach schweren 33 Km mit der versammelten Damenelite den Schlussanstieg , hier attackierten Anne Haug und zwei Athletinnen des Ejot Teams Buschhütten (Charlotte Bonin - Italien und Melanie Hauss – Schweiz), Franzi konnte das Tempo halten und flog mit der z.Zt. weltbesten Triathletin den Spitzingsattel hinauf in die zweite Wechselzone. Am Berg konnten sich die vier Hagenerinnen der Unterstützung der mitgereisten Fans sicher sein, sie wuchsen über sich hinaus und holten alles aus sich heraus.

 

Am Spitzingsee galt es nun die Galavorstellung mit zwei Laufrunden über insgesamt 7 km ins Ziel zu bringen. Wie beschrieben, schloss Franzi mit einem Radstreckenrekord auf die z.Zt. erfolgreichste deutsche Triathletin auf. Auf den ersten Km der Laufstrecke war schnell klar, dass Franzi der Bundesligatagessieg nicht zu nehmen war, die beiden „Buschhüttenerinnen“ konnten dem Tempo Franzis nicht folgen, nur Anne Haug lief einen kleinen Vorsprung heraus um einen hart umkämpften Sieg (außer Konkurrenz) am Schliersee zu erringen. Der Bundesligasieg ging jedoch umso deutlicher an Franziska Scheffler, die in ihrem ersten Bundesliga-Einzelrennen die gesamte Weltelite aus Buschhütten, dem Stadtwerke Team Witten und Krefeld düpierte und nach 1:58,20 Std. siegte. Als 13. folgte Sara Baumann nach 2:05,23 Std., Jule Möller als 29. in 2:13,23 und Ricarda Kappen als 30. in 2:16,00 . In der Teamwertung fand sich so das Sparda-Bank Team Hagen im Aufstiegsjahr und zweiten Rennen direkt als 3. auf dem Podium wieder und durfte sich durch die mitgereisten Betreuer und Fans im Rahmen der Siegerehrung feiern lassen.

 

Im Rahmen des Schliersee Triathlons starteten im offenen Rennen drei weitere Athleten des TRI-TEAM HAGEN, hier war Niklas Kost der erfolgreichste und belegte den 2. Platz der Juniorenwertung.

 

2. Triathlon Bundesligarennen Schliersee 22.06.2013 – 1 km Schwimmen / 40 Km Rad / 7 km Laufen:

1. Franziska Scheffler 1:58,20

13. Sara Baumann 2:05,23

29. Jule Möller 2:13,42

30. Ricarda Kappen 2:16,36

Weitere Info u. Ergebnisse zur Triathlon Bundesliga 2013: www.triathlonbundesliga.de

 

Offenes Rennen Schliersee – 1,5 Km Schwimmen / 40 Km Rad / 10 km Laufen:

40. (2. Junior) Niklas Kost 2:30,29

101. (18. AK 30) Rene Pohlmann 2:44,51

160. (26. AK 45) Sepp Möller 2:54,50

 

 
«StartZurück123456789WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL