Masterligastart im Nebel des Grauens

Beim Abschlussrennen der Masterliga in Xanten, musste der Start auf Grund des Nebels 15 Minuten verschoben werden. Arnim Riep, Christian Benz und Dominik Asmuth fanden trotz der schlechten Sichtverhältnisse beim Start den Weg. Arnim kam als erster aus dem Wasser mit gut 2 Minuten Vorsprung vor Dominik. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich der Nebel zum Glück gelichtet und das Radfahren sowie Laufen konnten bei besten Bedingungen absolviert werden.


Dominik konnte beim Radfahren Arnim einholen und beide verließen gemeinsam die Wechselzone. Dominik konnte dann seine Laufstärke ausspielen und hatte am Ende knapp 6 Minuten Vorsprung vor Arnim. Christian ließ es etwas gemütlicher angehen, aber erreichte ebenfalls zufrieden das Ziel.


Am Ende konnten die drei Platz 19 in der Tageswertung von 29 Teams erreichen.

Ergebnisse:

Asmuth Dominik 2:23:29 (0:26:19 / 1:16:18 / 0:40:52)

Riep Arnim 2:29:31 (0:24:32 / 1:18:16 / 0:46:41)

Benz Christian 2:54:44 (0:30:51 / 1:28:25 / 0:55:27)


In der Abschlusstabelle konnte sich das Masterligateam in diesem Jahr den 17. Platz erkämpfen und landete damit im Mittelfeld der Tabelle.