TERMINE

Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Kein Training am 12.10.

Am 12./13.10. finden im Westfalenbad die Deutschen DLRG Meisterschaften statt. Daher haben wir am 12.10. keine Trainingsmöglichkeiten. Am 11.10. muss das Westfalenbad wegen der Aufbauarbeiten um 18 Uhr geräumt werden.

 
Schwimmtrainer gesucht

Wir suchen ab sofort einen neuen Schwimmtrainer. Weitere Infos gibt es hier.

 
Freies Schwimmtraining
Bitte beachten: Beim freien Schwimmtraining sind die Leinen am Ende des Trainings raus zu ziehen.
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 
Tri-Team Hagen mit großer Mannschaft zum großen Erfolg




v.l.n.r. : Sepp Möller, Walter Fröhlich, Nicole Magnago, Frank Melchior, Lisanne Naumann, (hinten) Rolf Felber, Franziska Scheffler, Melanie Kroniger

Am Sonntag, den 1.8. reiste das Tri-Team Hagen mit gleich zwei Liga-Mannschaften sowie 7 Einzelstartern ins münsterländische Sassenberg. Frank Melchior, Marcus Schlehofer, Walter Fröhlich  Rolf Felber und Michael Leiendecker traten in der Königsklasse über 1,7 km Schwimmen, 69 km Radfahren und 15 km Laufen an. Dabei konnte Michael Leiendecker seine Altersklasse souverän in 3:57:46 Stunden gewinnen. Rolf Felber freute sich nach 4:34:49 über den 3. Platz. Frank Melchior erreichte nach 3:42:24 Stunden zufrieden den 12 Rang, nachdem er beim Ironman in Frankfurt das Rennen vorzeitig aufgeben musste. Nach längerer verletzungsbedingter Trainingspause beim Schwimmen konnte Walter Fröhlich nach eher schwachem Schwimmen vor allem auf der Laufstrecke überzeugen und wurde nach einer schnellen Aufholjagt 10. seiner AK (4:00:06 Stunden). Marcus Schlehofer wurde in 4:12:28 Stunden 28.



rechts: Hans-Peter Kremer


Hans-Peter Kremer ließ auf der Kurzdistanz (1,3-46-10) nur einen Athleten seiner Altersklasse vor sich und erreichte in 3:10:36 Stunden als 2. das Ziel. Nicole Magnago „sprintete“ (0,65-23-5,4) in 1:38:21 Stunden auf den 17 Rang.




mitte, v.l.n.r.: Franziska Scheffler, Lisanne Naumann, Melanie Kroniger

Das Frauen-Team ging am Sonntag in der Top-Besetzung Lisanne Naumann, Franziska Scheffler und Melanie Kroniger an den Start und wurde auch ihrer Favoriten-Rolle gerecht. In dem mit Olympia-Startern stark besetzten Feld behaupteten sie sich überaus gut: Mit den Plätzen 2 für Lisanne Naumann, 3 für Franziska Scheffler, und 4 für Melanie Kroninger distanzierten sie nicht nur die Konkurrenz der Regionalliga, sondern auch die Damen der NRW-Liga, die sie mit dieser Leistung auch geschlagen hätten. Damit steht dem weiteren Aufstieg nichts mehr im Wege.




v.l.n.r.: Markus Oberschelp, Sepp Möller, Friederike Rübenstrunk, Heidrun Weber, Hans-Peter Kremer

Pech hatten die Damen und Herren der Seniorenliga: Hier musste der vor allem radstarke Markus Oberschelp das Rennen schon bei der Auftaktdisziplin wegen Wadenkrämpfen aufgeben. Sepp Möller, Friederike Rübenstrunk und Heidrun Weber – die einzige Mannschaft mit zwei Frauen in diesem Starterfeld – kämpften sich aber gut durch das Rennen sodass am Ende der 22. Platz herauskam.

Sowohl die Athleten, als auch die extra angereisten Betreuer waren mit dem Tag zufrieden und freuen sich schon auf den 29.08, an dem der Triathlonsport zum 20. Mal beim Sparda-Bank-Triathlon am Hengsteysee hautnah miterlebt werden kann.

 
 
Banner
Banner
Banner
Banner