TRI-TEAM mit Familienstart durch Vorarlberg


Am 25.08. starteten Sara Baumann, Luca Heerdt und Jochen Baumann beim Transvorarlberg Triathlon. Der Name ist Programm und Faszination des Triathlonrennens zugleich. Nach einem Schwimmen im Bodensee vor Bregenz gilt es mit dem Rad das österreichische Bundesland Vorarlberg zu durchqueren, um in den Alpen im Ski und Bergort Lech die abschließende Laufstrecke zu meistern. Diese Highlights ziehen seit Jahren Altersklassensportler und viele internationale Stars der Triathlonszene an. 2019 war die Leistungsdichte außerordentlich, neben zahlreichen internationalen Stars gab sich Daniela Ryf, die Seriensiegerin der IRONMAN WM auf Hawaii, ein Stelldichein.




Perfekte Bedingungen gaben somit einen tollen Rahmen für ein besonderes Triathlonerlebnis. Luca Heerdt für Münster startend und Freund von der Hagener Spitzentriathletin Sara Baumann wollte nach seinem Sieg beim Ostseeman 70.3 am 03.08. zeigen , dass er nicht ohne Grund mittlerweile zur internationalen Spitze auf längeren Distanzen gehört. Sara selbst, die an der Ostsee den 3. Platz erreichte, war ähnlich motiviert.

1,2 km Schwimmen, 93km Rad über den Hochtannbergpass mit ca. 1.600 Höhenmetern und bergigen 12 km rund um Lech waren erforderlich um das wunderschöne Bundesland zu durchqueren und das Ziel in Lech zu erreichen.




Im Wasser und auf der Radstrecke konnten Sara und Luca noch voll in den jeweiligen Spitzengruppen Akzente setzen, bis zur Passhöhe bewegten sich beide unter den TOP 10 teilweise zwischen Platz 5-8. Allerdings reichte die Kraft noch nicht ganz um bei der Entscheidung um die Topplatzierungen mitmischen zu können. Auf der abschließenden Laufstrecke mussten beide den Anstrengungen des hochalpinen Rennens und der Saison Tribut zollen. Luca erreichte das Ziel als 12. Der 430 Athleten, Sara wurde 20. in einem Weltklassefeld der Frauenwertung (>100 Teilnehmerinnen).

Abgerundet wurde die Leistung des TRI-TEAM HAGEN Ausflugs in die Alpen durch Jochen Baumann als 109. und 11. Der AK 50.




Mit 25 Jahren gehören Luca und Sara noch zu den Youngstern im Feld der Landstreckenathleten und können somit nach der mehr als erfolgreichen Saison, nach tollen Platzierungen in Bonn, an der Ostsee oder am Chiemsee erwartungsvoll in die Triathlonzukunft blicken.

Ergebnisse:

20. Sara Baumann         4:43:41 (17:14 / 3:23:34 / 1:02:51)
12. Luca Heerdt             3:59:06 (15:55 / 2:53:29 / 0:49:41)
109. Jochen Baumann   4:59:25 (20:28 / 3:34:06 / 1:04:49)