Start in die Ligasaison für die Masters des Tri Team Hagen


Am Pfingstsonntag starteten nun auch die Masters in die Ligasaison 2019. Somit sind alle sieben! Mannschaften des Tri Teams im Wettkampfmodus.


Mit dem Bonn Triathlon, der ebenfalls wie der Hagener Triathlon seine 29. Austragung hatte, stand auch gleich eine anspruchsvolle Mitteldistanz auf dem Plan. Geschwommen wurden 3,8 km im Rhein, eine selektive 60km Radrunde durch das angrenzende Siebengebierge mit 800Höhenmetern und eine flache 15km Laufstrecke entlang der Rheinpromenade.


In dieser Saison stellt das Hagener Team gleich zwei Mannschaften in der Mastersliga an den Start. Vertreten waren die Hagener mit Rüdiger Jochum, Jochen Baumann, Ralf Zeiler, Marc Friedrich-Heyking, Sepp Möller und Roger Müller.


Gestartet wird das Rennen in Bonn von einer Fähre aus und in mehreren Startgruppen. Die Mastersliga mit 30Teams startete als zweite Gruppe. Ganz vorne in der Startgruppe platzierten sich Jochen, Rüdiger und Ralf um als gute Schwimmer dem Trubel am Start zu entgehen. So gelang es den dreien auch geschlossen in die erste Wechselzone als vierter, fünfter und siebter. Ebenfalls gut aus dem Wasser kam Marc der lediglich 90sec. auf Platz 22 nach den Dreien das abenteuerliche Schwimmen im Rhein beendete. Durch die Starke Strömung muss rechtzeitig der Ausstieg angeschwommen werden, sonst ist man in Köln :-). Sepp und Roger hatten ebenfalls keine Schwierigkeit im Rhein, wussten aber auch, dass erst jetzt ihr Rennen beginnt. Auf dem Rad setzten sich Jochen und Rüdiger Teamintern ab. Einen Schockmoment erfuhr Rüdiger als sich an seinem Rad bei einer Bodenwelle und rasanter Abfahrt der Lenker löste. Nur durch fahrerisches Geschick konnte er einen Sturz verhindern. Auf dem anschließenden Flachstück hielt er an und befestigte seinen Lenker wieder. Leider kostete ihn dies einige Platzierungen. Jochen, der Tags zuvor Probleme mit seiner Sattelstütze hatte kam zum Glück pannenfrei durch. Auch sein Knie hielt beim abschließenden Lauf, so dass er souverän mit seinem 15. Platz den Grundstein für eine gute Platzierung des ersten Teams legte. Rüdiger spulte eine konstant gute Leistung ab und landete auf Platz 21. Ralf musste bald merken, dass Triathlon nicht nur aus schwimmen besteht und eine Mitteldistanz ohne Training auch weh tut. Marc fuhr kurz vor Ende des Radsplitts auf Ralf auf, so dass beide gemeinsam zum Laufen wechselten. Hier konnte Marc, der das Rennen als Vorbereitungswettkampf für die Langdistanz in Roth nutzte, seine momentan gute Form voll ausspielen und setzte sich von Ralf ab. Sepp, der auf dem Rad eine super Leistung ablieferte, zeigte auch eine konstant gute Laufleistung und konnte ebenfalls noch auf Ralf in der letzten Laufrunde auflaufen. Marc wurde 51., Sepp 54. und Ralf 56. . Roger hatte ebenfalls eine Top Radsplitt bekam beim Laufen allerdings Magenprobleme, so dass es nur noch hieß das Rennen zu finishen. Was ihm mit Platz 75 gelang.

Mit Platz 9 und 21 von 30Teams gelang den Hagenern ein guter Einstieg in die Ligasaison. Mit Altena steht am 30.06. bereits das nächste Rennen für die Masters auf dem Programm. Wobei die Radstrecke nicht minder schwierig ist. Hier muss in einer Wendepunktstrecke der Kohlberg sechs !! mal erklommen werden.


9. Tri Team Hagen I Platzziffer: 92

15. Baumann Jochen 3:24:19 (0:26:10 / 1:44:15 / 1:09:35)

21. Jochum Rüdiger 3:28:56 (0:26:02 / 1:50:22 / 1:08:16)

56. Zeiler Ralf 3:48:28 (0:26:05 / 1:56:14 / 1:21:38)


21. Tri Team Hagen II Platzziffer: 92

51. Marc Friedrich-Heyking 3:44:15 (0:27:39 / 1:53:27 / 1:16:38)

54. Sepp Möller 3:47:43 (0:30:28 / 1:53:23 / 1:19:45)

75. Roger Müller 4:02:51 (0:36:00 / 1:55:32 / 1:22:53)





Im offenen Feld startete Sara Baumann sehr erfolgreich und landete im gut besetzten Damenfeld auf Gesamtrang 5 und 3. in ihrer Altersklasse. Ulrich Hinnenthal finishte in starken 4:11:29 in der AK50.

Baumann Sara 3:12:23 (0:26:02 / 1:41:17 / 1:01:40)

Ulrich Hinnenthal 4:11:29 (0:35:03 / 1:59:10 / 1:29:24)