TERMINE

Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Schwimmtrainer gesucht

Wir suchen ab sofort einen neuen Schwimmtrainer. Weitere Infos gibt es hier.

 
Triathlonfilm im Cinestar
Am 29.11. läuft der Film "We are triathletes" im Hagener Cinestar.
Weitere Infos gibt es hier
 
Freies Schwimmtraining
Bitte beachten: Beim freien Schwimmtraining sind die Leinen am Ende des Trainings raus zu ziehen.
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 
Willkommen beim Tri-Team Hagen

Sommer im Frühling - Die gesamte Nachwuchsmannschaft des Triathlon Teams Hagen bereitete sich bei sommerlichen Temperaturen in Xanten auf die kommende Saison vor


Normalerweise lauten die Ziele der Triathleten für ein Trainingslager Mallorca oder Fuerteventura, die jungen Triathleten sparten sich den langen Weg und konnten in diesem Jahr auch in Xanten am Niederrhein bei Temperaturen bis zu 27° C immer in „Kurz-Kurz“ trainieren. Nachdem sie im letzten Jahr in den Osterferien nur im Regen laufen und Rad fahren mussten, wurden sie dieses Jahr mit dem Wetter belohnt. Pech hatte einzig Lisanne Naumann, die nach zwei Tagen krank nach Hause reisen musste. Am Ende der 8 Tage standen für die 16-22-jährigen und die 4 „Spielertrainer“ mehr als 750 Radkilometer auf dem Tacho, 15 Schwimmkilometer und 65 Laufkilometer. Dass sich Xanten als optimaler Trainingsort beweisen müsste, stand schon vorher außer Frage: Schließlich war es schon das fünfte dort stattfindende Trainingslager – und das zweite in diesem Jahr. Die Jugendherberge sorgte mit dem neuen Kunstrasenplatz auch nach dem Training noch für Spaß, zu dem die Wasserski-Einheit am Ruhetag maßgeblich beitrug.



Neu war in diesem Jahr, dass auch die jüngere Generation, Jg. 1997-2002, ein Wochenende mit in Xanten verbrachte, um auch die wichtigen Grundlagenkilometer auf dem Rad zu sammeln.



Abgesehen von zwei kleinen Krankheitsfällen und einem Radsturz war das Trainingslager ein voller Erfolg und lässt darauf hoffen, dass die hochgesteckten Ziele – der Aufstieg der beiden ersten Mannschaften, sowie ein sehr gutes Abschneiden beim Nachwuchscup – erreicht werden.

Im ersten Nachwuchs Cup Rennen 2011, dem Jugendduathlon in Hullern, bewies Hendrik Möller bereits vor dem Trainingslager am 10.04.11, dass er weiterhin zu den stärksten Nachwuchsathleten NRWs gehörte. Mit der schnellsten Radleistung aller Starter sicherte er sich den 5. Rang im, wie immer stark besetzten Feld der männlichen Junioren. Mit Clemens Hoffmann, Moritz Jochheim, Tim Baumann, Tobias Rehm und Niklas Kost platzierten sich fünf weitere Jugendathleten des TRI-TEAMs in der NRW Rennserie. Nachdem Lisanne Naumann nunmehr im Elitefeld ihre erste U23 Saison bestreitet, Sara Baumann sich ein Auslandshalbjahr gönnt, belegte Jule Möller einen hervorragenden 7. Platz der weiblichen Jugend A Starterinnen.

 


TRI-TEAM mit früher Saisonvorbereitung




Das Jugendteam, der Kern der Verbandsligamannschaft, das NRW Damenteam u. einige Erwachsene haben den Straßenkarneval im Land benutzt um von Donnerstag, 03.03. – Dienstag, 08.03. in Xanten ein erstes Trainingslager zur Saisonvorbereitung 2011 zu absolvieren. In gewohnter und zum Lauf- u. Radtraining perfekt geeigneter Umgebung konnten bei strahlendem Hochdruckwetter Grundlagenkilometer gefressen werden. Als Premiumkunde in der First Class Jugendherberge an der Xantener Südsee wurden, wie in jedem Jahr, alle unsere Wünsche erfüllt.

Immer wieder begeistert der direkt an der Jugendherberge liegende großflächig gepflasterte Parkplatz, den wir als Triathlonstadion umwandeln, und der sich mit seiner 500m Bahn exzellent für ein ungestörtes Koppeltraining eignet. Seit mehreren Jahren sind diese Einheiten mit unterschiedlichsten Intensitäten ( z.B. 5 Km R – 1,5 Km L- 5 Km R – 1,5 Km L - 5 Km R – 1,5 Km L - 5 Km R – 1,5 Km L ) legendär und beliebt. Die von lästigem Autoverkehr befreite „location“ hat in diesem Jahr zu solchen Jubelstürmen hingerissen, dass wir uns weitere TRI-TEAM HAGEN events, wie z.B. vereinsinterne Radkriterien, dort vorstellen könnten;-)

Leider hat das sehr kalte Sonnenwetter negative Folgen nach sich gezogen, einige Teammitglieder mussten nach schweren Erkältungen einige Tage pausieren. Da das nächste Trainingslager jedoch nicht lange auf sich warten lässt, kann der finale Formaufbau bereits vom 15. – 23. April wieder in Xanten an der Südsee in Angriff genommen werden.

                   -> Hier findet Ihr weitere Bilder aus Xanten <-

 
 

Das Tri-Team auf Mallorca (Teil 1)



Vom 06.03. bis 20.03. war das Tri-Team - vertreten durch Ulli Bräuer, Andreas Flüs, Marita Haverkamp und Anke Klimm (und Jörg Karweg vom 19.03.-25.03.)- im Trainingslager auf Mallorca. Das Wetter hat alle Erwartungen erfüllt, so dass kein Kleidungsstück im sauberen Zustand nach Deutschland zurückgeführt wurde. Die Radkomputer konnten eine Zahl zwichen 1200 und 1500 Kilometer addieren und die Mägen nahmen täglich ca. 3.000 Kalorien auf. Insgesamt ein voller Erfolg - besonders für die Lachmuskeln! Am letzten Abend bewiesen zwei Atlethen zudem ihr Gesangstalent in einer Karaoke-Bar: 99 Luftballons....

 


Leistungsdiagnostik beim Tri-Team Hagen


Am Sonntag den 13.03. machten sich einige Hagener Triathleten auf den Weg nach Velbert -Tönisheide um die Wahrheit zu erfahren: War das Wintertraining ein Erfolg?

Die Antwort sollte eine professionelle Spiroergometrie unter Leitung von Dipl. Sportwissenschaftler Jörg Mikoleit bringen. Je nach Schwerpunkt konnte die Diagnostik auf dem Laufband oder dem (eigenen) Rad gemacht werden. Nach Angabe der persönlichen Daten wie Größe und Gewicht folgte eine Messung der Körperfettwerte. Hier gab es für alle Beteiligten grünes Licht für den nächsten Stammtisch. Langsam wurde es spannend: nach dem Lungenfunktionstest ging es auf das Laufband bzw. Rad. Bei langsam steigender Belastung wurden Herzfrequenz und Atemgase gemessen, bis die Leistungsgrenze erreicht war.  

    

Nach einer Erholungsphase zur Lockerung der Muskulatur wurden die Daten von Jörg Mikoleit ausgewertet und mit dem "Athleten" besprochen. Anhand der Werte konnten die Trainingsbereiche festgelegt werden (GA1, GA2, EB, ...) und so das Training entsprechend optimiert werden. Im Anschluss an die Diagnostik blieb den Trias noch Zeit für individuelle Fragen zu Training und Wettkampf.

Wer die höchsten Watt-Werte auf dem Rad erreicht hat wird hier natürlich nicht verraten. Nur so viel: der Sieger feierte seinen Erfolg mit Jägerschnitzel und Fanta !


              

 


Die neue Vereinskleidung ist da!




Eure bestellte Vereinskleidung könnt Ihr an den folgenden Terminen abholen:

Montag 28.02.2011 um 18.30 Uhr im Westfalenbad

Donnerstag 10.03.2011 19.30 bei der Jahreshauptversammlung 

Die Jugendlichen erhalten die Vereinskleidung in den nächsten Tagen von Jochen

 
«StartZurück81828384858687888990WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 



Das Meldeportal ist geöffnet!



Unterstützer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

PARTNER