TERMINE

Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Freies Schwimmtraining
Bitte beachten: Beim freien Schwimmtraining sind die Leinen am Ende des Trainings raus zu ziehen.
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 
Willkommen beim Tri-Team Hagen

Saisonstart 2011 - Hagener Triathleten starten in Iserlohn, Versmold und Buschhütten




Bei idealen Rahmenbedingungen startete am Sonntag dem 8. Mai der 20. Iserlohner Triathlon des ITT. Mit am Start dabei waren 11 Mitglieder der Tri-Teams Hagen. Das Feld war für einen Volkstriathlon stark besetzt, die sonst auch üblichen Mountainbikes waren mehr als rar. So hieß es sich bei Temperaturen von bestimmt 27 Grad mit einer starken Konkurrenz zu messen. Nach dem Schwimmen im kühlen Heidebad ging es auf die teils hügelige, aber nette Radstrecke und danach wieder am Heidebad auf die, mangels Helfer veränderte, eher unattraktive Laufstrecke, die mit ihren 4 Anstiegen zudem nicht leicht war.

SchnellsterTri-Team Mann war Florian Grunwald der mit einer Zeit von 1:18:21 den 10. Platz seiner Altersklasse belegte und schnellste Frau aus dem Tri-Team war Gisa Ellrichmann die mit 1:25:48 Platz 6 ihrer Altersklasse erreichte. Außerdem waren Rolf Felber, Wolfgang Lieven, Florian Buss, Norbert Kraft, Olaf Kornemann, Heike Heuer, Claudia Gutt, Carina Mummel und Michael Korte am Start.

-> Weitere Fotos aus Iserlohn findet Ihr in der Rubrik BILDER <-

In Buschhütten erreichte Hans-Peter Kremer den 1. Platz in seiner Altersklasse. Nach 1000m Schwimmen im beheizten Freibad wurden 45km auf einer welligen Radrunde gefahren, was bei den Windverhältnissen sehr hart war. Nach dem abschließenden Lauf über 10km stoppte die Zeit für Hans-Peter bei 3:08 Std.

Klaus Jäger konnte sich in Buschhütten auf der Volksdistanz mit einer Zeit von 1:23 Std. den 3. Platz in der AK M55 sichern.

Ebenfalls erfolgreich startete Andre Hölzer beim Triathlon in Versmold. Mit einer Gesamtzeit von 1:06 Std landete er auf dem 4. Platz seiner Altersklasse und sicherte sich und seiner Familie ein leckeres Wurstpaket.

Wenn auch nicht bei einem Triathlon - so startete Peter Müller beim Düsseldorfer Marathon. Mit einer super Zeit von 3:11 Std. belegte er den 
22. Platz in der AK35 !

 

 

Franziska Scheffler wieder Deutsche Meisterin im Duathlon


Franziska Scheffler wiederholte am 01.05. in Oberursel Ihren Titelgewinn in der U 23 Klasse bei den Elite Duathlonmeisterschaften über 10 Km laufen - 40 Km Rad fahren u. 5 Km laufen. Seit 2010 startet Franziska Scheffler im Damenteam des TRIATHLON-TEAM HAGEN. Das Lauftraining absolviert die Hildenerin beim 400m Bundestrainer Tobias Kofferschläger, für das weitere Triathlontraining hat sie sich dem Damenteam des TRI-TEAMs um Lisanne Naumann angeschlossen um in Hagen die guten Schwimm- und Triathlontrainingsbedingungen zu nutzen und mit dem Ligateam in der NRW Liga eine entscheidene Rolle spielen zu können.

Franziska absolvierte die ersten 10 Km in 39:53 um die anspruchsvolle Radstrecke im Taunus in 1:07:40 zu bewältigen und dort ihre Stärken ausspielen zu können. Auf dem abschließenden 5 Km Lauf konnte sie Ihr Tempo sogar noch steigern und lief als U23 Meisterin nach 19:25 min. und einer Gesamtzeit v. 2:09,01 Std. ins Ziel. Im Feld der Profiathletinnen konnte sich die junge Lehramtsstudentin so bestens behaupten und belegte den 5. Gesamtrang und sicherte sich nach 2010 schon zum 2. Mal die Deutsche Meisterschaft der weiblichen U 23 Athletinnen.

 

Jens Vieler läuft auf den zweiten Platz beim 100 Meilen (160,9km) München-Innsbruck Alpen-Ultralauf



Jens Vieler hat am vergangenen Wochenende den 2. Platz beim 100 Meilen (160,9km) München-Innsbruck Alpen-Ultralauf (MIAU) belegt. In einer Zeit von 18 Stunden und 30 Minuten bewältigte er die Strecke mit über 1.700 Höhenmetern. Gelaufen wurde vom Siegestor in München, entlang der Isar, dem Achensee und dem Inn bis zum Goldenen Dachl in Innsbruck. Von den 52 Teilnehmern erreichten nur 31 das Ziel in Österreich.

"Top Wetter, eine 1A Alpenkulisse und knackige Anstiege - trotz einigen 'Verlaufern' in der Nacht - ein Riesenspass! Die Form stimmt und das ist gut so, denn aktuell bereite ich mich auf einen grossen Wüstenmarathon im Death Valley (USA) vor."

 


Das Tri-Team auf Mallorca (Teil 2)


Ob professionelles Trainingslager in Cala Ratjada oder individuelles Training in Alcudia oder Can Picafort - auch im April war Mallorca das Ziel einiger Hagener Triathleten.



Der Auftakt gestaltete sich leider etwas holprig: auf dem Hinflug entschied der Pilot, dass er die Fahrradkoffer lieber nicht mitnehmen wollte (Wettkampf-Waffen?) Das die Fahrräder nach einer "Beschwerde-Odyssee" erst am nächsten Nachmittag "geliefert" wurden, trieb die Herzfrequenz einiger Trias auch Tage später bei einem gemeinsamen Cafe con Leche in Petra noch in den Bereich der wettkampfspezifischen Ausdauer.



Auf jeden Fall wurden bei bestem Wetter viele Kilometer auf dem Rad gesammelt und auch das Lauf- und Schwimmtraining kam nicht zu kurz. Im Anschluss waren sich alle einig: die Saison 2011 kann kommen.



-> Hier findet Ihr weitere Bilder <-

-> Und hier ein kurzes Video <-

 

Sommer im Frühling - Die gesamte Nachwuchsmannschaft des Triathlon Teams Hagen bereitete sich bei sommerlichen Temperaturen in Xanten auf die kommende Saison vor


Normalerweise lauten die Ziele der Triathleten für ein Trainingslager Mallorca oder Fuerteventura, die jungen Triathleten sparten sich den langen Weg und konnten in diesem Jahr auch in Xanten am Niederrhein bei Temperaturen bis zu 27° C immer in „Kurz-Kurz“ trainieren. Nachdem sie im letzten Jahr in den Osterferien nur im Regen laufen und Rad fahren mussten, wurden sie dieses Jahr mit dem Wetter belohnt. Pech hatte einzig Lisanne Naumann, die nach zwei Tagen krank nach Hause reisen musste. Am Ende der 8 Tage standen für die 16-22-jährigen und die 4 „Spielertrainer“ mehr als 750 Radkilometer auf dem Tacho, 15 Schwimmkilometer und 65 Laufkilometer. Dass sich Xanten als optimaler Trainingsort beweisen müsste, stand schon vorher außer Frage: Schließlich war es schon das fünfte dort stattfindende Trainingslager – und das zweite in diesem Jahr. Die Jugendherberge sorgte mit dem neuen Kunstrasenplatz auch nach dem Training noch für Spaß, zu dem die Wasserski-Einheit am Ruhetag maßgeblich beitrug.



Neu war in diesem Jahr, dass auch die jüngere Generation, Jg. 1997-2002, ein Wochenende mit in Xanten verbrachte, um auch die wichtigen Grundlagenkilometer auf dem Rad zu sammeln.



Abgesehen von zwei kleinen Krankheitsfällen und einem Radsturz war das Trainingslager ein voller Erfolg und lässt darauf hoffen, dass die hochgesteckten Ziele – der Aufstieg der beiden ersten Mannschaften, sowie ein sehr gutes Abschneiden beim Nachwuchscup – erreicht werden.

Im ersten Nachwuchs Cup Rennen 2011, dem Jugendduathlon in Hullern, bewies Hendrik Möller bereits vor dem Trainingslager am 10.04.11, dass er weiterhin zu den stärksten Nachwuchsathleten NRWs gehörte. Mit der schnellsten Radleistung aller Starter sicherte er sich den 5. Rang im, wie immer stark besetzten Feld der männlichen Junioren. Mit Clemens Hoffmann, Moritz Jochheim, Tim Baumann, Tobias Rehm und Niklas Kost platzierten sich fünf weitere Jugendathleten des TRI-TEAMs in der NRW Rennserie. Nachdem Lisanne Naumann nunmehr im Elitefeld ihre erste U23 Saison bestreitet, Sara Baumann sich ein Auslandshalbjahr gönnt, belegte Jule Möller einen hervorragenden 7. Platz der weiblichen Jugend A Starterinnen.

 
«StartZurück81828384858687888990WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 




Unterstützer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

PARTNER