TERMINE

Unsere Weihnachtsfeier findet am 08.12. um 19.00 Uhr statt.
 
Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Freies Schwimmtraining
Bitte beachten: Beim freien Schwimmtraining sind die Leinen am Ende des Trainings raus zu ziehen.
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 
Willkommen beim Tri-Team Hagen


550 Triathleten brachten das Hengstey Familienbad zum Brodeln. Hawaiiflair inklusive!



Jetzt ist der 22. Hagener Sparda-Bank Triathlon Geschichte. Eine Geschichte, die allen 550 Teilnehmern/ innen, Vereinsmitgliedern und freiwilligen Helfern/ innen lange im Gedächtnis bleiben wird. Das Thermometer kletterte zielstrebig Richtung 40 °C.

Sonniges Wetter zeichnete sich schon Tage zuvor ab, dass es aber am Veranstaltungstag derart heiß werden würde, damit hatte wohl niemand gerechnet. Einige Teilnehmer/ innen ließen gar einen Vergleich zu Lanzarote oder Hawaii zu. Für Hawaiiflair sorgte aber nicht nur das Wetter, sondern auch in beeindruckender Weise das Team vom Café Kona.



Am Veranstaltungstag fanden die Teilnehmer/ innen, in diesem Jahr ging übrigens auch die Verbandsliga in Hagen an den Start, wie gewohnt eine optimal vorbereitete Wettkampfstätte nebst Rad- und Laufstrecke vor. Nach der Streckenbesichtigung durch die DTU Kampfrichterin wurden lobende Worte für die Vorbereitung laut. Einem wirklich spannenden Wettkampf stand nichts mehr im Wege.

Viele Teilnehmer/ innen scherzten, man könne das Schwimmen ja verlängern und auf die anstehenden Disziplinen Radfahren und Laufen verzichten. Einige Teilnehmer/ innen hätte das allerdings nicht zugelassen, z. B. unsere diesjährigen Couch Potatoes. Nach nur 9 wöchiger Vorbereitungszeit, teils bei widrigen Wetterverhältnissen, musste jetzt der Wettkampf her. Vier Couch Potatoes erreichten glücklich ihr Ziel und ernteten damit ihre ersten Triathlonfrüchte . Die optimale Trainingsvorbereitung der Couch Potatoes durch unsere Trainer Lisanne Naumann und Hendrik Möller, Routinier Frank Melchior und Ex- Couch Potato Christian Benz, zeigten wieder einmal mehr wie effektiv Vereinstraining sein kann.



Während Sportler/ innen mit Handicap ihre Leistung erst bei den noch anstehenden Paralympics in London unter Beweis stellen dürfen, so konnte die Behindertensportgemeinschaft Hagen schon beim 22. Hagener Sparda-Bank Triathlon zeigen, was sie drauf hat. Im Staffelwettbewerb finishte Florian Kytosch (90% Behinderung) die 5 km Laufstrecke in etwas über 30 Minuten und wurde von seinen Betreuern begeistert empfangen. Die Behindertengemeinschaft richtet an dieser Stelle ein riesen Lob an das TriTeam und allen Helfern/ innen entlang der Strecke, die Florian stets anfeuerten.

Trotz der großen Hitze finishten alle Teilnehmer/ innen, teilweise in wirklich beindruckender Zeit. Jochen Baumann zog noch ein positives Fazit im Zielbereich: “Wir sind froh über dieses heiße Wetter, vor zwei Jahren flogen uns noch die Zelte um die Ohren.“ Ein bisschen Hawaiiflair in Hengstey kam da schon gelegen.

Und nicht vergessen: Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf! Wir schauen optimistisch dem 23. Hagener Sparda-Bank Triathlon entgegen.

 


TRI-TEAM steigt unangefochten als Oberligameister in die Regionalliga auf!


3. Aufstieg in drei Jahren durch das Herrenteam des TRI-TEAMs!


Oli Brammen sichert sich in Rheine beim Channeltriathlon den ersten Tagessieg!

Mit Superlativen soll man ja bekanntlich vorsichtig sein, aber was unsere vier youngsters in dieser Oberligasaison geleistet haben, verdient mehr als Hochachtung, es ist einfach super! Am Sonntag gelang beim abschließenden Channeltriathlon (Dortmund-Ems Kanal - 1,5km Schwimmen, 40km Rad, 10km Laufen) der dritte Direktaufstieg. Nach vier Oberligarennen reichte ein "zweiter" Platz der Teamwertung um nach zuletzt drei Siegen unangefochten mit 8 Punkten Vorsprung die Oberligameisterschaft zu erringen und den Aufstieg in die Regionalliga perfekt zu machen. Nach seinem zweiten Platz in Sassenberg am Vorwochenende war Oliver Brammen der herausragende Athlet und konnte als jüngster Starter im Oberligafeld seinen ersten Tagessieg der Einzeilwertung feiern. Noch als 15. aus dem Wasser des Kanals, konnte er auf der Radstrecke ein paar Plätze gutmachen um erneut mit der besten Laufzeit ( 37,25 min. ) über die mit mehr als 10 Km zu lange Laufstrecke die Konkurrenz zu beherrschen. Nach nunmehr zum Teil mehr als 10 schweren Meisterschaftsrennen waren Hendrik Möller, Carl-Daniel Mittelbach und Tobias Rehm, mittlerweile routiniert genug um im ersten Hitzerennen der Saison ihre Kräfte so einzuteilen, dass mit dem 2. Teamplatz der vierte Podiumsplatz im vierten Ligarennen selbstverständlich war.

Das TRI-TEAM HAGEN freut sich jetzt auf weitere Taten der "Vier Musketiere" in der Regionalligasaison 2013!

Einzelwertungwertung Rheine Channeltriathlon 12.08.2012:

1. Oliver Brammen 2:00,00 Std.
6. Hendrik Möller 2:03,21 Std.
16. CD Mitelbach 2:06,31 Std.
25. Tobias Rehm 2:08,00 Std.

Abschlusstabelle Oberliga 2012

1. TRI-TEAM HAGEN
2. SG TRI Power Rhein Sieg
3. ASV Köln
4. DLC Aachen
5. Brander SV - Tri-Team
6. Bayer 05 Uerdingen
7. Tri Sport Team Verl
8. Triathlon Team Witten
9. RC Sorpesee
10. Rückenwind Dortmund
11. TuS 09 Erkenschwick
12. W+F Münster
13. Bocholter WSV
14. TV Lemgo
15. RWE Starlight Team Essen
16. M.Gladbacher TV 1848
17. Schwelmer SC
18. Tri Minators Voerde

 

 

Saisonabschluss der Senioren-LIGA in Rheine.



 

Kaum zu glauben, dass zum Saisonabschluss der Wettergott einsehen hatte und unsere Senioren Roger Müller, Olaf Kornemann, Jochen Menk und Christian Benz bei strahlendem Sonnenschein auf die Wettkampfstrecke ließ. Nach dem üblichen Startgerangel beim Schwimmen im Kanal, fanden bald alle Ihren Rhythmus und konnten sich schnell auf ihre Distanz konzentrieren. Die Temperatur unterm Neo kam der einer Fangopackung gleich. Auf der wirklich guten Radstrecke (Rundkurs 4 x 10 km) hatten alle mit Gegenwind zu kämpfen, was Jochen gleich dazu veranlasste Windschattenfahren auszuprobieren. Sehr effektiv, dachten sich auch die Kampfrichter, die Jochen dafür gleich mit 4 Minuten belohnten. Über die gesamte Rad- und Laufdistanz waren alle dennoch zügig unterwegs, nur am Ende musste Christian beim Laufen einen großen Gang heraus nehmen, ein Bein wollte nicht mehr so wie er, gehen war angesagt! Im Großen und Ganzen blicken aber alle Senioren auf eine gelungene Saison mit viel Spaß am Triathlon zurück und bedanken sich bei Jochen Menk für die gute Organisation. Man darf davon ausgehen, dass das Senioren Team 2013 in ähnlicher Besetzung wieder an den Start geht.

Die Ergebnisse im Überblick:

1.500 m / 40 km/ 10 km

25 . Platz Tri-Team Hagen Platzziffer: 332

St_Nr Name/Vorname    Endzeit            Schwimm       Rad           Laufen      Zeitstr./Disquali.

777 Benz, Christian      02:42:16         00:29:18     01:13:53     00:59:05     00:00:00

778 Kornemann, Olaf   02:29:48         00:31:19     01:11:29     00:47:00     00:00:00

779 Menk, Jochen        02:31:08         00:27:19     01:14:01     00:49:48     00:04:00

780 Müller, Roger        02:34:20         00:34:13      01:07:51    00:52:16      00:00:00

 

 

Sassenberg Triathlon - Teil 2

 

 

Zweiter Tag des Wettkampfwochenendes in Sassenberg. Ein bisschen wärmer könnte es sein, aber ansonsten perfektes Triathlon Wetter. Heute steht am Feldmarksee die Kurzdistanz (1,5 km schwimmen, 44 km rad, 10 km laufen) auf dem Programm. Wie jedes Jahr sind wieder viele Starter vom Tri Team Hagen dabei. Claudia Gutt und Nicole Magnago mit dem Ziel in die Familie der Kurzdistanzbezwinger aufgenommen zu werden.

Wie auch den Tag zuvor war Neoverbot, wobei Claudia und Nicole scheinbar die Einzigen waren, die sich darüber freuten.

 

 

Als erste Starter sprangen Rene Pohlmann und Jochen Dziambor in den Feldmarksee. Danach startete das gesamte Frauenfeld. Für die Regionalliga Damen waren diesmal Rike Rübenstrunk, Claudia Gutt und Jennifer Gendreizig gemeldet und als Einzelstarter Susanne Baumann, Nina Abels und Nicole Magnago. Wie in diesem Sommer bei fast allen Rennen üblich, fing es an zu regnen. Während die einen auf dem Rad mit Wasser von oben kämpften, gingen als letzte Starter Peter Müller, Roger Müller, Michael Oefler und Rolf Felber für die Seniorenliga ins Wasser.

 

 

Der übliche Grillgeruch auf der Laufstrecke in Sassenberg ließ dieses Jahr auf sich warten, statt dessen feuerten vereinzelte Camper die Läufer bei Kartoffelsalat und Würstchen unterm Regendach an. Pünktlich zum Zieleinlauf strahlt jedoch die Sonne mit den Finishern um die Wette.

 

Ergebnisse

Michael Oefler 0:24:13 - 1:11:29 - 0:39:38 Gesamt 2:15:20

Rene Pohlmann 0:22:05 - 1:19:00 - 0:40:53 Gesamt 2:21:59

Peter Müller 0:33:00 - 1:13:48 - 0:38:42 Gesamt 2:25:31

Jochen Dziambor 0:30:16 - 1:13:05 - 0:42:56 Gesamt 2:26:16

Roger Müller 0:36:0 - 1:19:48 - 0:51:47 Gesamt 2:47:37

Rolf Felber 0:31:46 - 1:27:34 - 0:53:49 Gesamt 2:53:11

Susanne Baumann 0:23:59 - 1:14:20 - 0:48:36 Gesamt 2:26:56

Nina Abels 0:27:45 - 1:19:02 - 0:51:20 Gesamt 2:38:08

Friederike Rübenstrunk0:30:19 - 1:22:52 - 0:54:03 Gesamt 2:47:15

Claudia Gutt 0:29:35 - 1:30:59 - 0:56:34 Gesamt 2:57:09

Nicole Magnago 0:34:53 - 1:30:34 - 0:54:47 Gesamt 3:00:15

Jennifer Gendreizig 0:33:25 - 1:31:54 - 0:57:35 Gesamt 3:02:55

 


Dritter Sieg im dritten Rennen – Das Triathlon-Team Hagen ist das Maß aller Dinge in der Oberliga



Am vergangenen Sonntag ging die erste Mannschaft des Tri-Teams nach längerer Pause in der Oberliga wieder an den Start. Im und um den Sassenberger Feldmarksee sollte sich zeigen ob in den vergangenen vier Wochen die richtigen Akzente gesetzt werden konnten um den souveränen Saisonbeginn zu vergolden. Dies gelang den Hagener Triathleten Oliver Brammen, Hendrik Möller Carl-Daniel Mittelbach und Tobias Rehm am NRW-Triathlon-Day eindrucksvoll: Mit den Plätzen 2,4,5 und 18 sicherte sich die Stammmannschaft über die olympische Distanz (1,5 – 40 – 10) deutlich den Tagessieg vor Köln und Hennef, sodass sie ihren Vorsprung auf den zweiten und dritten Platz in der Tabelle auf nun sieben Punkte vergrößern konnten. So steht dem grandiosen Saisonabschluss am nächsten Sonntag in Rheine nichts mehr im Wege, bei dem die Hagener das Triple anstreben: Tagessieg, Gesamtsieg in der Liga und Aufstieg!

Angesichts des Rennverlaufes von Sassenberg kein unmögliches Ziel: Vom Start weg waren die hagener Farben vorne zu sehen. Als dritter kam Hendrik aus Wasser, Tobias und Carl-Daniel folgten auf den Plätzen 5 und 6. Oliver zeigte seine bisher beste Schwimmleistung mit nur etwas mehr als einer Minute Rückstand und dem 8. Platz. Seine Stärke sollte aber noch kommen: Nach dem Radfahren waren Hendrik und CD gleich auf, Hendrik stürmte als erster aus der Wechselzone und konnte das schnelle Tempo des späteren Tagessiegers aus Hennef leider nur 5 km mitgehen, sodass am Ende Rang 4 herauskam. Carl-Daniel teilte sich den 10 km Lauf besser ein und kam kurz hinter seinem Teamkollegen als 5. Ins Ziel. Einen überragenden Lauf zeigte wiedermal Oliver, der mit der – für ihn fast schon üblich – tagesschnellsten Laufzeit von 35:45 Minuten aus der Verfolgergruppe noch auf den zweiten Platz stürmte und den Sieg nur um 10 Sekunden verpasste. Tobias musste beim abschließenden Lauf seinen Teamkollegen ziehen lassen, biss sich durch die anspruchsvolle Laufstrecke schnell durch und sicherte somit den Tagessieg und den ersten Platz in der Tabelle.

In der gleichzeitig ausgetragenen NRW-Meisterschaftswertung erreichten die Hagener folgende Zeiten und Platzierungen:

Oliver 2:05:18       Swim: 21:03      Bike: 1:08:29     Run 35:45

Hendrik 2:06:35    Swim: 19:48      Bike: 1:07:47     Run: 38:58

CD 2:06:43           Swim: 20:38      Bike: 1:07:01     Run: 39:03

Tobias 2:11:38     Swim: 20:23       Bike: 1:09:07     Run: 42:07

 
«StartZurück61626364656667686970WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 

SPONSOREN

Banner
Banner
Banner
Banner

PARTNER

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner