TERMINE

Unsere Weihnachtsfeier findet am 08.12. um 19.00 Uhr statt.
 
Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Freies Schwimmtraining
Bitte beachten: Beim freien Schwimmtraining sind die Leinen am Ende des Trainings raus zu ziehen.
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 
Willkommen beim Tri-Team Hagen

Michael Oefler wird Deutscher Vizemeister der Altersklasse 50!


Sparda-Bank Bundesligateam in Düsseldorf 8., nach drei Rennen liegt das Team auf Platz 5!



Franziska Scheffler erneut mit der schnellsten Radzeit des Feldes, Platz 9 in der Tageseinzelwertung!

 

Düsseldorf ist nicht Schliersee, dass es nach dem hervorragendem 3. Platz am letzten Wochenende in Schliersee nicht nur TOP 3 Platzierungen zu feiern geben wird, war den Athletinnen und den verantwortlichen des Sparda-Bank Teams Hagen klar. So können sich alle über einen tollen 8. Platz im 3. Bundesligarennen in Düsseldorf freuen. In der Gesamtwertung ist das Sparda-Bank Team weiterhin auf Platz 5 platziert. In der Besetzung Franziska Scheffler, Sara Baumann und Melanie Kroniger sprangen die Hagener Athletinnen um 13:40 Uhr in das Hafenbecken des Düsseldorfer Medienhafens. Franzi Scheffler, die Siegerin des Schlierseerennens, absolvierte die Radstrecke abermals in Tagesbestzeit. Zunächst konnte Sara Baumann nach mäßigem Schwimmen auf dem Rad von Franzis Radqualitäten profitieren um leider in der letzten Radrunde durch einen technischen Defekt wertvolle Sekunden auf die Konkurrentinnen zu verlieren. Insgesamt war die nur durch Rheinbrücken unterbrochene flache Radstrecke nicht selektiv genug, dass Franzi, Sara und auch Melanie ihren Rückstand nach der Schwimmstrecke auf die Spitze spürbar verringern konnten.

 

Franzi Scheffler fuhr dennoch bis auf Platz 10 vor um auf der abschließenden Laufstrecke einen starken 9. Platz, im wiederum mit internationalen Spitzenathletinnen Starterfeld besetzten Bundesligafeld, zu erringen. Sara verpasste durch die technischen Probleme einige Platzziffern, abschließend reichte es für Platz 23, Melanie Kroniger folgte auf Platz 35. Das nächste Bundesligarennen startet erst am 31.08. in Hannover. Hagen ist gespannt, ob dort der erträumte Platz 5 in der Premierensaison 2013 bestätigt werden kann. Bis dahin stehen den jungen Hagenerinnen weitere hochklassige Saisonhöhepunkte bevor. Franzi Scheffler hat sich bereits 2012 die Quali für die diesjährigen Duathlon WM gesichert, am 21.07. startet Franzi für Deutschland. Die WM wird 2013 im Rahmen der World Games in Kolumbien ausgetragen. Die Drei jüngsten, Sara, Jule und Ricarda starten zusammen mit Oliver Brammen am 21.07. bei den Deutschen Jugendmeisterschaften.

 

 

Für die stärkste Leistung des TRI-TEAMs am Triathlonwochenende in Düsseldorf sorgte der Hagener Routinier, Michael Oefler. Michael Oefler feierte über die Olympische Distanz ( 1,5 Km Schwimmen / 40 km Rad / 10 km Laufen ) die Deutsche Vizemeisterschaft der Altersklasse 50. Ein super Rennen des seit mehr als 20 Jahren aktiven Hagener Triathleten. Mit einer hervorragender56 minütigen Radzeit und 36er 10 km Zeit legte er letztendlich den Grundstein für die super Leistung! Herzlichen Glückwunsch!

 

Im offenen Sprinttriathlon starteten Yannik Hillebrand, Niklas Kost, und Moritz Jochheim. Als Vorbereitungsrennen für die Jugend DM startete Oliver Brammen erstmalig für den NRWTV beim gleichzeitig ausgetragenen DTU Cup.

 

3. Bundesliga Rennen 2013 – Düsseldorf / 750m Schwimmen / 20 km Rad / 5 km Laufen:

Sparda-Bank Team Hagen 8. Platz

Bundesligatabelle - Sparda-Bank Team Hagen 5. Platz

 

 

Einzelwertung:

9. Franzi Scheffler – 1:02,27

23. Sara Baumann – 1:05,51

35. Melanie Kroniger – 1:08,46

 

 

DTU Cup Junioren männlich:

35. Oliver Brammen – 1:05,24

 

 

Offenes Rennen:

2. Junior Niklas Kost 1:09,25

2.Junior Yannik Hillebrand 1:09,25

4. Jugend A Moritz Jochheim 1.16;40

 

Altersklassen Deutsche Meisterschaften Olympischen Distanz - 1,5 km Schwimmen /40 km Rad / 10 km Laufen:

2. AK 50 Michael Oefler 2:01,51

13. AK 40 Peter Müller 2:12,33

9. AK 55 Walther Fröhlich 2:27;40

20. AK 55 Wieland Hill 2:36,00

23. AK 55 Rolf Felber 2:45,28

 

 

Zweites Seniorenligarennen in Steinbeck-Recke


 

Bei milden 14 Grad und heftigen Wind starteten am letzten Wochenende Andre Hölzer, Christian Benz, Wolfgang Lieven sowie Roger Müller in Steinbeck. Eine Strecke von 1,5 km Schwimmen, 42 km Rad und 10 km Laufen waren zu absolvieren.

Kurz vor dem Startschuss schwammen sich einige Athleten bis zur Durchsage ("noch eine Minute bis zum Start") ein und dann der Startschuss viel zu früh! Das bedeutete für viele Starter zusätzliche 30 bis 40 Schwimmmeter. Na ja, nicht zu ändern! Andre verlies als erster Hagener das Wasser, gefolgt von Wolfgang. In der Wechselzone angekommen, gab es für Andre noch eine Schrecksekunde (der Helm war weg, wie doof ist das denn?). Diesen fand er nach einer einminütigen Suche wieder, erleichtert ging er auf die Radstrecke.

Die stark windanfällige Radstrecke mit einem 10 prozentigen Anstieg verlies Andre vor Wolfgang, Roger und Christian als Erster. Auf der Laufstrecke änderte sich in der Reihenfolge nichts mehr. Alle Teilnehmer sind zufrieden ins Ziel gekommen und können auf einen erfolgreichen Wettkampf zurückblicken.

Die einzelnen Zeiten:

21 . Platz Tri-Team Hagen Platzziffer: 306

761 Lieven, Wolfgang 02:39:28

762 Benz, Christian 02:50:26

763 Hölzer, Andre 02:23:55

764 Müller, Roger 02:44:59

 

 

Franziska Scheffler gewinnt überraschend wie grandios das Bundesliga Rennen in Schliersee !


Das Sparda-Bank Team Hagen beim zweiten Bundesligaauftritt direkt auf Platz 3 !


 

Das Sparda-Bank Team Hagen macht da weiter wo es in der 2. Bundesliga aufgehört hat, mit Erfolgen. Nach dem viel beachteten 6. Platz im Auftaktrennen von Buschhütten sorgten die vier Damen des TRIATHLON-TEAM HAGEN im zweiten Bundesliga Saisonrennen in Schliersee für Furore. Angeführt von der Tagessiegerin Franziska Scheffler, die mit einem neuen Streckenrekord auf der mehr als anspruchsvollen berüchtigten Radstrecke, ihren ersten Bundesligasieg feiern konnte, stürmten die jungen Hagenerinnen Sara Baumann (13.), Jule Möller (29.) u. Ricarda Kappen (30.) auf Platz 3 der Teamwertung und belegen nunmehr nach zwei v. vier Bundesligarennen einen erträumten 5 Tabellenplatz. Der Erfolg kann nicht hoch genug eingeordnet werden, da mit Anne Haug (Vizeweltmeisterin und 6. im olympischen Rennen von London 2012), als Gaststarterin ohne Teamzugehörigkeit, und mehreren Olympia- und Weltcupstarterinnen das Bundesligarennen am Schliersee auf höchstem internationalen Niveau ausgetragen wurde.

 

Diesem Umstand am Vorabend und am Morgen vor dem Rennen gewahr, stellte sich bei den hoch konzentrierten Athletinnen des Sparda-Bank Team Hagen eine gewisse Nervosität ein, ob sie diesem Leistungsniveau bereits gewachsen seien. Das Ergebnis beantwortete diese Frage eindeutig, die jungen wilden Damen aus Hagen können mehr als stolz sein, im internationalen Feld der Deutschen Triathlonbundesliga nicht nur eine Randnotiz zu sein, sondern mit dem Einzelsieg durch Franzi und dem 3. Teamplatz am 22.06. maßgeblich das Renngeschehen bestimmt zu haben.

 

 

Bereits in der Auftaktdisziplin, dem 1.000m Schwimmen konnte Ricarda Kappen nach 13:01 min. als 7. mit den Weltklasseathletinnen in die Radwechselzone stürmen, eine Minute später folgte Sara zusammen mit Anne Haug, nach einer weitere Franzi und nach drei Minuten Jule. Auf der 40 km langen und sehr schweren Radstrecke startete Franzi Scheffler die Galavorstellung auf ihren Paradedisziplinen. Dass sie auf dem Rad die versammelte Weltelite mit mehr als einer Minute düpieren konnte, war einfach famos. Die Radstrecke am Schliersee hat es in sich, mit mehreren langen Anstiegen, die bis zu 16% Steigung aufweisen und einem 4,8 Km langen Schlussanstieg zum Spitzingsee gehört sie zu den profiliertesten in Deutschland. Sara Baumann gelang es bis zum Fuß des Schlussanstiegs dem Tempo von Franzi zu folgen, so dass sie als Juniorin in dem erlesenen Elitefeld als 9. schnellste Radfahrerin glänzen konnte. Ihr gleich tat es Jule Möller, die als 32. aus dem Wasser mit einer genialen Radleistung weit nach vorne fuhr. Wie Jule absolvierte Ricarda erstmalig eine 40 Km lange Radwettkampfstrecke und fuhr etwas verhaltener, um gerade in der ungewohnten alpinen Umgebung eine erfolgreiche Zielankunft nicht zu gefährden.

 

Franzi und Sara erreichten nach schweren 33 Km mit der versammelten Damenelite den Schlussanstieg , hier attackierten Anne Haug und zwei Athletinnen des Ejot Teams Buschhütten (Charlotte Bonin - Italien und Melanie Hauss – Schweiz), Franzi konnte das Tempo halten und flog mit der z.Zt. weltbesten Triathletin den Spitzingsattel hinauf in die zweite Wechselzone. Am Berg konnten sich die vier Hagenerinnen der Unterstützung der mitgereisten Fans sicher sein, sie wuchsen über sich hinaus und holten alles aus sich heraus.

 

Am Spitzingsee galt es nun die Galavorstellung mit zwei Laufrunden über insgesamt 7 km ins Ziel zu bringen. Wie beschrieben, schloss Franzi mit einem Radstreckenrekord auf die z.Zt. erfolgreichste deutsche Triathletin auf. Auf den ersten Km der Laufstrecke war schnell klar, dass Franzi der Bundesligatagessieg nicht zu nehmen war, die beiden „Buschhüttenerinnen“ konnten dem Tempo Franzis nicht folgen, nur Anne Haug lief einen kleinen Vorsprung heraus um einen hart umkämpften Sieg (außer Konkurrenz) am Schliersee zu erringen. Der Bundesligasieg ging jedoch umso deutlicher an Franziska Scheffler, die in ihrem ersten Bundesliga-Einzelrennen die gesamte Weltelite aus Buschhütten, dem Stadtwerke Team Witten und Krefeld düpierte und nach 1:58,20 Std. siegte. Als 13. folgte Sara Baumann nach 2:05,23 Std., Jule Möller als 29. in 2:13,23 und Ricarda Kappen als 30. in 2:16,00 . In der Teamwertung fand sich so das Sparda-Bank Team Hagen im Aufstiegsjahr und zweiten Rennen direkt als 3. auf dem Podium wieder und durfte sich durch die mitgereisten Betreuer und Fans im Rahmen der Siegerehrung feiern lassen.

 

Im Rahmen des Schliersee Triathlons starteten im offenen Rennen drei weitere Athleten des TRI-TEAM HAGEN, hier war Niklas Kost der erfolgreichste und belegte den 2. Platz der Juniorenwertung.

 

2. Triathlon Bundesligarennen Schliersee 22.06.2013 – 1 km Schwimmen / 40 Km Rad / 7 km Laufen:

1. Franziska Scheffler 1:58,20

13. Sara Baumann 2:05,23

29. Jule Möller 2:13,42

30. Ricarda Kappen 2:16,36

Weitere Info u. Ergebnisse zur Triathlon Bundesliga 2013: www.triathlonbundesliga.de

 

Offenes Rennen Schliersee – 1,5 Km Schwimmen / 40 Km Rad / 10 km Laufen:

40. (2. Junior) Niklas Kost 2:30,29

101. (18. AK 30) Rene Pohlmann 2:44,51

160. (26. AK 45) Sepp Möller 2:54,50

 

 
Das Tri-Team in Action - der Tri-Team-Ticker

und noch ein paar Ergebnisse vom letzten Wochenende:

Finja Oberschelp siegt beim Schnuppertriathlon in Kamen !!!!

Schnuppertriathlon 200/7,5/2,5

Finja Oberschelp Platz 1 in 00:34:24

 

Armin Meyer und Matthias Höfer erfolgreich beim 26. Aasee-Triathlon in Bocholt

Armin finisht die Olympische Distanz in 2:37 Std (30:45/1:23/43:02)

 

 

Matthias zeigte sich im Rahmen seiner Langdistanz-Vorbereitung bärenstark bei seinem Auftritt auf der Mitteldistanz und erreicht nach 4:41 Std das Ziel (37:36/2:36/1:27). Roth kann also kommen...


 

Regionalliga-Damen mit zwei Liga-Neulingen in Kamen


 

Pünktlich um 12:45 Uhr ging es am vergangenen Wochenende auch für die Tri-Team-Damen II beim Kamener Triathlon an den Start. Verteilt auf drei Bahnen kam erwartungsgemäß Susanne Baumann als Erste der drei Tri-Team-Damen aus dem Wasser (17:02).

Mit nur einer Minute Rückstand folgte ihr Liga-Neuling Michaela Blarr in die Wechselzone, die in Kamen ihre erste Kurzdistanz in Angriff nahm. Laura Schilling, ebenfalls Liga-Neuling, kam als letzte aus dem Wasser. So hatte sie keine Probleme ihr Rad zu finden ;-) und konnte schnell auf die Radstrecke wechseln.

Nach dem Schwimmen galt es eine 40 km lange Strecke auf dem Rad zu absolvieren.

Da die Radstrecke in Kamen sehr windanfällig ist, hatten die Athletinnen etwas zu kämpfen. Hier konnte Susanne durch eine gute Radleistung (1:14h) einige Athletinnen überholen und sicherte sich mit einer guten Laufzeit eine Top-Ten Platzierung (6. Platz) in 2:21:32h.

Michaela, wollte den ersten Wettkampf des Jahres locker angehen und war froh, ihre erste Kurzdistanz gefinished zu haben. Sie kam mit 2:42:03h ins Ziel.

Laura kam mit einer Zeit von 2:46:26h ins Ziel und hatte damit auf der Rad- und Laufstrecke noch einige Platzierungen gut gemacht. Es war ihr erster Triathlon. Sie war froh durchgehalten zu haben, wollte sie doch schon nach 150m im Wasser aufgeben. Angefeuert von den mitgereisten Fans biss sie die Zähne zusammen und zog den Triathlon durch.

Die Stimmung während des Wettkampfes war einfach super :-)

In der Mannschaftswertung belegte das 2. Damenteam des Tri-Teams einen mehr als zufriedenstellenden 12. Platz! So kann es weiter gehen :-)

Das nächste Rennen der Regionalliga ist am 7.7. in Altena. Diesmal in der Besetzung:

Susanne Baumann, Laura Schilling und Marita Haverkamp.

 

 

 
«StartZurück51525354555657585960WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 

SPONSOREN

Banner
Banner
Banner
Banner

PARTNER

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner