TERMINE

Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Freies Schwimmtraining
Bitte beachten: Beim freien Schwimmtraining sind die Leinen am Ende des Trainings raus zu ziehen.
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 
Willkommen beim Tri-Team Hagen

Almetec Team Hagen startet perfekt in die Bundesliga Saison 2018


Das Almetec Team Hagen startete beim Teamsprint (750m Schwimmen, 20 km Rad u. 5 km Laufen) in Gütersloh als fünfte perfekt in die vierte 2. Liga Saison der TRI-TEAM Herren. Nach einer langen und intensiven Saisonvorbereitung (Mitte Okt. `17 – Mai `18) starteten die fünf Hagener mit viel Selbstbewusstsein und Vorfreude ins erste Rennen. Traditionell startet die 2. Bundesliga Nord mit einem Teamsprint, die fünf Starter absolvieren die drei Disziplinen zusammen, die Teamabstimmung und Berücksichtigung der einzelnen Leistungsstärken sind hier besonders gefragt. Im Rennen kann ein Teammitglied „geopfert werden“ die Endzeit wird mit dem Zieleinlauf des vierten Athleten gewertet.




Carl-Daniel Mittelbach, Oliver Brammen, Flavio Natali, Florian Plambeck und Patrick Raabe waren optimal vorbereitet, in unzähligen Trainingseinheiten haben sie den Rennverlauf geplant und konnten die Taktik umsetzen. Nach zuletzt zwei 12. Plätzen (`16 u. `17) sollte es in Gütersloh zu einem stärkerem Ergebnis reichen. Bereits im Wasser wurde deutlich, dass die Jungs „top drauf“ waren. Nach 9:47 min. verließen Sie das Becken des Freibades Gütersloh Nord. Auf der flachen Radstrecke ließen sie es krachen und stürmten mit einem 43,8er Schnitt in die Spitzengruppe. Hier leistete Flavio wichtige Tempoarbeit. Auf der abschließenden Laufstrecke hielten Carl-Daniel, Oliver, Florian und Patrick das hohe Tempo und liefen auf dem eckigen Rundkurs (2x2,5 km) in 17,25 min. eine starke Zeit. Dass die fünf Hagener eine Top Vorstellung hingelegt hatten, war allen mitgereisten Betreuern und Fans sofort klar, wie stark und eng die Entscheidung ausfiel, zeigte aber erst die Ergebnisliste. Im Teamsprint in Gütersloh starten die einzelnen Teams im Minutenabstand, analog eines Einzelzeitfahrens im Radsport, so dass erst die Ergebnisliste endgültige Klarheit brachte. In 56,29 min. stürmte das Almetec Team schließlich auf Platz 5, 14 Sekunden Rückstand auf Platz 2 (Dresdener Triathlon Team), 8 Sek. auf 3 (HSV Weimar) und 2 Sek. auf 4 (Hannover 96). Aber auch nur 1 Sekunde Vorsprung auf Platz 6 (Berliner Triathlon Team). Den ersten Platz sicherte sich, dass mit einigen 1. Ligastartern besetzte Kölner Triathlon Team.




Fazit, die fünf jungen Hagener sind in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga Nord angekommen, vor Dramatik war das Rennen kaum zu überbieten und macht Lust auf eine tolle Saison 2018.


Das 2. Herrenteam des TRI-TEAM HAGEN bestätigte im bereits zweiten Rennen der NRW Liga, nach dem ebenfalls mehr als starken Auftakt in Buschhütten, mit einem 7. Platz das hohe Niveau 2018. In der Besetzung Florian Winterstein, Oliver Schuld, Tom Schmidt und Tobias Rehm drückten auch sie mächtig aufs Tempo um in dem als Einzelrennen ausgetragenen Sprint erneut in der Spitzengruppe der besten Teams aus NRW das Rennen zu beenden.




Am Pfingstsonntag startete ebenfalls die Regionalliga der Frauen bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel in die Triathlonsaison 2018. Neben der Bundesliga-erprobten Sina Prinz gaben die weiteren Starterinnen Marion Naumann und Anna Schauerte ihr Liga-Debut. Das neu zusammengesetzte Team konnte mit einer soliden Leistung überzeugen. Stark waren auch die Einzelleistungen der drei Damen: Anna Schauerte kam als dritte ins Ziel und lief die schnellste Zeit der Regionalligadamen, Sina Prinz überzeugte im Wasser und machte ebenfalls einige Plätze beim Laufen gut. Mit insgesamt 117 Punkten und als 12. von 33 Regionalligateams legten die drei Hagenerinnen so den Grundstein für die Saison.





In Vorbereitung auf die am 27.05. in Almere (Niederlande) stattfindenden Polizei Europameisterschaften testete Sara Baumann im offenen Feld ihre Form, sie gewann ungefährdet das Sprintrennen in 1:01,41.

 

2. Bundesliga Nord Gütersloh, 20.05.:


1. Kölner Triathlon-Team 54:54

2. Dresdener Triathlon-Team 56:15

3. HSV Weimar 56:21

4. Hannover 96 56:27

5. Almetec Team Hagen 56:29

Carl-Daniel Mittelbach

Oliver Brammen

Flavio Natali

Florian Plambeck

Patrick Raabe

6. Berliner Triathlon-Team 56:30


NRW Liga, 20.05.:


7. Platz Tri-Team HAGEN II

Platz 7 nach zwei Rennen.

17. Oliver Schuld 57:43

22. Florian Winterstein 57:55

37. Tom Schmidt 58:42

43. Tobias Rehm 58:53

 

Regionalliga, 20.05.:


12. Platz Tri-Team Hagen II

3. Anna Schauerte 1:04:06 (10:42; 33:34; 19:50)

36. Sina Prinz 1:09:35 (9:29; 37:20; 22:47)

78. Marion Naumann 1:18:54 (14:21; 38:22; 26:12)


Sprintdistanz – offene Wertung:


1. Sara Baumann 1:01:41


 

Hagener Mädels beim Swim&Run in Essen erfolgreich


500m Schwimmen - 5km Laufen

Sina Prinz,                    Jgd.A 1. Platz

Lena Brammen,            Jgd.A 2. Platz

250m Schwimmen - 2,5km Laufen

Anna Zeiler,                  Jgd.B 1.Platz



 
Traumstart für unsere 2. Herrenmannschaft beim NRW Liga Teamsprint in Buschhütten

Mit Oliver Schuld, Tom Schmidt, Yannik Hillebrand und Florian Winterstein ging der NRW Liga Aufsteiger in den ersten Wettkampf der Saison. Die beiden Routiniers Yannik und Flo gingen mit den beiden Rookies Oliver (16/Jugend A) und Tom (17/Junioren) in einen super interessanten und spannenden Wettkampf. 4 x 200 m Schwimmstaffel, 26 km Rad und 5,3 km Laufen im Team waren zu absolvieren.

Für den Aufsteiger war eine Standortbestimmung in der Liga und eine Platzierung im hinteren Mittelfeld das Ziel. Die Topteams wie z.B.: Witten, Buschhütten, Köln und Aachen, waren sogar mit ihren Startern der 1. Bundesliga gespickt.

Oli ging als erster in den Wasserstart und konnte auf Platz 13 von 18 an Yannik übergeben, es folgten Flo und als Abschlusschwimmer Tom. Auf Platz 13 liegend aus dem Wasser ging es in der Wechselzone schon auf Platz 12 nach vorne. Die Jungs fuhren ein Super Radrennen und konnten sich auf Platz 12 behaupten. Yannik verlor auf einer Wende kurz den Anschluss und kämpfte sich dann wieder mit viel Engagement nach vorne und schloss auf das Team auf.

Mit einem Super Wechsel vom Rad auf die Laufstrecke und ein beherzter Antritt starteten die Jungs die Aufholjagd und den unermüdlichen Weg nach vorne. Für Yannik war nach dem Kraftakt auf der Radstrecke das Tempo etwas zu hoch und die beiden Rookies machten Flo das Tempo, nicht zu vergessen das Flo alleine so alt ist wie die beiden zusammen.

Auf den 5 Runden wurden noch fünf Teams überholt und somit sprang am Ende der nicht zu erwartende 7. Platz heraus.

Team, Trainer und Begleiter waren hochzufrieden und sehen gespannt dem nächsten Wettkampf am 20. Mai in Gütersloh entgegen.




 
Gute Ergebnisse beim Powerman Duathlon in Alsdorf
Deutsche Meisterschaft/NRW Cup im Duathlon


4 Starter aus dem TriTeamHagen machten am Wochenende eine gute Figur beim Powerman Duathlon in Alsdorf. Anna Zeiler, Tom Schmidt, Yannik Hillebrandt und Florian Winterstein gingen zum Saisonstart in ihre ersten Wettkämpfe der Saison. Anna mit dem 35. Rang bei der DM Wertung und 18. Rang im NRW Cup, Tom Rang 20 in der DM Wertung, 12. im NRW Cup, Yannik Platz 3 AK 1 (Gesamt 44.) und Florian Platz 6 AK 4 (Gesamt 29.) in der NRW Powerman Agegrouper Wertung.

Tom musste als erster an den Start um die DM und gleichzeitig als Rennen des NRW Nachwuchscup. 5 km Laufen/20 km Rad und noch einmal 2,5 km Laufen. Die erste Laufzeit war mit 16:50 fabelhaft und bedeutete den 14. Platz. In der Wechselzone kam es auf Grund der Nässe zu einem Sturz der ihn ein paar Plätze kostete, die er aber mit einer guten Radleistung wieder aufholte. Leider zog in der Radgruppe keiner richtig mit und die Aufholjagd kostete viel Kraft. So blieb es nach dem Rad beim 14. Platz. Ein Wadenkrampf in der Wechselzone vor dem 2. Lauf ließ Tom keine Chance den Platz zu verteidigen und es sprang im Endeffekt trotzdem ein hervorragender 20. Gesamtplatz heraus, NRW Cup Platz 12.

Anna startete in der Jugend B über 2,5/10/1 km. Sie war mit ihrer Leistung zufrieden. Gegenüber dem letzten Jahr verbesserte sie ihre Zeit um mehr als drei Minuten. Für das erste Jahr Jgd. B war sie gut im Feld platziert. Das Training zahlt sich aus. Bei den anstehenden Triathlonveranstaltungen ist ihre vermeintlich stärkste Disziplin, das Schwimmen, auch wieder dabei und lässt auf gute Resultate hoffen.


Für Yannik und Florian ging es auf die Kurzdistanz mit 10/40/5 km im NRW Powerman short.
Florian war mit dem Rennen ganz zufrieden, wenn man bedenkt, dass er es ordentlich am Rücken hatte und erst gar nicht starten wollte. Im zweiten Lauf war der Rücken dann zu. Zitat: „Dafür war das noch echt gut.“
Yannik ging völlig ohne Erwartungen in das Rennen. Der erste Lauf war ziemlich solide und kontrolliert, damit hätte das Radfahren gut starten können. Als er dann aufs Rad wechselte machte ihm allerdings sein Knie, seine Hüfte und sein Rücken einen Strich durch die Rechnung. Das Knie hatte er schon die Tage zuvor gespürt, aber es bis zum Wettkampf ignoriert. Das Radfahren verlief sehr frustrierend aber der zweite Lauf war den Umständen entsprechend wieder recht ok.

Flo´s Erkenntnis des Tages: „Scheibe am Rad plus Seitenwind ist die totale Waffe!“



 

Saison 2018:

Bundesliga Damen und 2.Bundesliga Nord Herren


2018 startet das TRI-TEAM HAGEN bereits in die sechste Erst- und vierte Zweitligasaison. Mit dem bisherigen Konzept, jungen Athletinnen und jungen Athleten auf höchstem internationalem Niveau eine Entwicklungsmöglichkeit zu bieten, soll 2018 auch sportlich ein gesicherter Mittelfeldplatz in der Damen Bundesliga erreicht werden. Der 14. Platz des Vorjahres, der sportlich den Abstieg bedeutet hätte, soll früh in der Saison unerreichbar werden und eine Ausnahme bleiben. Das TRI-TEAM möchte an die Erfolge der ersten drei Bundesligasaison anknüpfen. Die Jungs wollen nach drei Jahren den Sprung in die vorderen Ränge der zweiten Bundesliga Nord schaffen.

Drei junge Athletinnen - Rike Kubillus, Tereza Zimovjanova (CZE) und Alida Lilljequist (SWE) - werden das Team verstärken, mit den drei Canadierinnen, Hana Kazmierczak (POL), Sara Szegedi (HUN) und den starken Hagenerinnen Sara Baumann, Clara Ahrbecker und Maleen Butterbrodt sehen wir uns bestens platziert um eine deutlich aktivere Rolle in den Bundesligarennen 2018 spielen zu können. Sina Prinz als Hagener Nachwuchsathletin wird wieder zum Kader gehören und als erst 17 jährige viel Erfahrung sammeln können.

Das Herrenteam wird durch zwei Nachwuchsathleten, Tom Schmidt (eigener Nachwuchs) und Oliver Schuld verstärkt, wie bereits Florian Plambeck, wird mit Patrick Raabe ein weiteres Nordlicht das Team verstärken.

Das mit Rike Kubillus, Patrick Raabe und Oliver Schuld sich gleich drei Athleten/innen für das Konzept TRI-TEAM HAGEN entschieden und sich neben den Bundesliga Teams auch für die Trainingsgruppen entschieden haben, freut die Verantwortlichen umso mehr.

Das erste konzentrierte gemeinsame Trainingslager der Bundesliga Teams auf Mallorca v. 24.02. – 10.03. hat die Begeisterung auf die kommende Saison bereits spüren lassen. Die jungen Athleten/innen sind heiß darauf Ihre Form in
den Rennen zu zeigen und freuen sich mit der Weltspitze messen zu können.



Mit dem ersten Rennen am 02. Juni im Kraichgau startet die mit Welt Cup Starterinnen und Olympia Teilnehmerinnen gespickte Damenbundesliga die Saison 2018, der Unterbau startet bereits Pfingsten am 20. Mai mit dem Teamsprint in Gütersloh. Bis dahin gilt es noch Kilometer um Kilometer im Pool auf der Straße und in Laufschuhen abzuspulen um die endgültige Wettkampfform zu erreichen, die erforderlich sein wird, dem Leistungsniveau der Deutschen Triathlonligen gerecht zu werden.




 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 




Unterstützer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

PARTNER