TERMINE

Stammtisch an jedem
4. Donnerstag im Monat
um 19:30h im
Wirtshaus "Spinne"

INFOS

Schwimmtrainer gesucht

Wir suchen ab sofort einen neuen Schwimmtrainer. Weitere Infos gibt es hier.

 
Freies Schwimmtraining
Bitte beachten: Beim freien Schwimmtraining sind die Leinen am Ende des Trainings raus zu ziehen.
 
Radtreff Stora

Immer sonntags um 10 Uhr. Treffpunkt Parkplatz Stora/Feldmühle. Individuelle Streckenplanung vor Ort.

 
Vereinskleidung

Auf der Suche nach "cooler" Vereinskleidung?
Hier findet Ihr unsere aktuellen Bestände mit Bildern:
Zur Übersicht....

 
Willkommen beim Tri-Team Hagen
Vereinsmeisterschaften und Mastersliga in Ratingen

Am vergangenen Wochenende haben wir unsere Vereinsmeisterschaften im Rahmen des 11. Stadtwerke Triathlon Ratingen ausgetragen. Die Titel eragatterten sich  auf der Kurzdistanz Joanna Nachtwy und Peter Müller sowie auf der Volksdistanz Rike Rübentstrunk und Tom Buschak. Gleichzeitig traten unser Regionalliga Team der Frauen sowie die beiden Masters-Teams zum abschließenden Liga-Rennen an.




Bei anfänglich etwas kühlen Außentemperaturen griffen die Master um 10 Uhr in das Geschehen in Ratingen ein. In der Besetzung Peter Müller, Rüdiger Jochum, Michael Höfling, Marc Andre Friedrich-Heyking, Roger Müller und mit seinem ersten Liga Start Tobias Erfeld galt es zunächst die 1000m im angenehm warmen Ratinger Freibad zu absolvieren, bevor es auf die leicht wellige 10km-Runde ginge, die 4 mal zu absolvieren war. Der abschließende 10km wurde auf einem verwinkelten Kurs rund um das Ratinger Freibad ebenfalls in 4 Runden ausgetragen. Rüdiger und Michael starteten gemeinsam auf einer Bahn und verließen kurz hintereinander das Becken. Es folgten Marc und Peter, sowie Tobias und Roger, der stolz verkündete nicht als letzter das Wasser verlassen zu haben. Die Radstrecke war dann wie für Roger gemacht und er sammelte im Laufe des Rennens einen Aktiven nach dem anderen ein. Im abschließenden Lauf hielten hielten dann alle ungefähr ihre Plätze. Somit landeten unsere beiden Teams auf den hervorragenden Plätzen 8 und 17. 




Direkt nach den Masters startete das Regionalliga Rennen der Frauen,die ebenfalls die Kurzdistanz zu absolvieren hatten. Hier starteten für uns Nina Abels, Joanna Nachtwey und erstmals auf der Kurzdistanz Sina Prinz. Die drei landeten ebenso wie das zweite Masters Team auf dem 17. Platz

Und dann ging es Schlag auf Schlag weiter. Es folgten die Kurzdistanz Rennen, bei denen Sepp Möller an den Start ging, der ebenso wie Rüdiger an diesem Wochenende einen Doppelstart hinlegte, da die beiden noch am Samstag für unser Verbandsliga Team in Vreden gestartet waren. Als letztes gingen über die Volksdistanzler für uns an den Start: Tom Buschak, Rufin Wiecha, Ralf Papendiek, Jörg Schlüter, Friederike Rübenstrunk, Christian Benz, Nicole Meyer und Michaela Thulke.


Ergebnisse:

Mastersliga (1000/40/10):
Tri Team Hagen 1, 8. Platz
19. Peter Müller                  2:10:38 (19:23 / 1:09:35 / 41:40) 
23. Rüdiger Jochum             2:12:02 (15:45 / 1:12:11 / 44:06) 
36. Michael Höfling              2:16:08 (15:42 / 1:15:13 / 45:13)
Tri Team Hagen 2, 17. Platz
45. Marc Friedrich-Heyking   2:24:32 (18:41 / 1:16:56 / 48:55)
48. Tobias Erfeld                 2:25:14 (21:24 / 1:14:51 / 48:59) 
54. Roger Müller                 2:27:12 (24:17 / 1:12:21 / 50:34)

Regionalliga (1000/40/10):
Tri Team Hagen 2, 17. Platz
38. Joanna Nachtwey           2:33:20 (18:02 / 1:24:22 / 50:56) 
45. Sina Prinz                     2:40:45 (16:50 / 1:29:45 / 54:10) 
47. Nina Abels                    2:42:36 (20:13 / 1:26:32 / 55:51)

Kurzdistanz (1000/40/10):
26. Sepp Möller                   2:23:21 (20:09 / 1:15:38 / 47:33)

Sprintdistanz (500/20/5):
23 Tom Buschak                  1:16:23
27 Rufin Wiecha                  1:16:47
33 Ralf Papendiek                1:17:38
62 Jörg Schlüter                  1:21:41
74 Friederike Rübenstrunk     1:23:13
76 Christian Benz                 1:23:18
99 Nicole Meyer                   1:26:23
182 Michaela Thulke              1:40:49

 

TRI-TEAM HAGEN II erfolgreich in der NRW LIGA behauptet


Das zweite Herrenteam des TRI-TEAM HAGEN hat sich 2019 erfolgreich in der höchsten Triathlonliga NRWs behauptet. Nach fünf Rennen belegt das Hagener Team Platz 10 im gesicherten Mittelfeld der 18 NRW-Ligisten. Die Leistung ist umso erstaunlicher, da der Kader, wie bereits das 2. Ligateam, die langfristigen Verletzungen von Oliver Brammen und Tom Schmidt (Wadenbeinbruch) kompensieren musste. Die Stammkräfte Florian Winterstein, Yannik Hillebrand, Tobias Rehm und Aaron Busch konnten durch ihre Erfahrung und starken Einsatz die Ausfälle jedoch super ausgleichen. Mit Rüdiger Jochum, Matthias Janning und Jochen Baumann haben drei Masters (AK 50 u. 55) des TRI-TEAM HAGEN zum Erfolg beigetragen, ausgeholfen.


Am Sonntag konnte die Zweitvertretung des TRI-TEAM HAGEN nur mit drei Athleten antreten, Max Fischer musste kurzfristig auf Grund eines Magen und Darminfektes seinen Start absagen, für Tom Schmidt wäre der Einsatz über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen – 42 km Rad – 10 km laufen) nach überstandenem Wadenbeinbruch noch zu früh gewesen. Somit konnte lediglich Jochen Baumann die beiden Stammkräfte Florian Winterstein und Yannik Hillebrand unterstützen. Alle drei hatten gemein, dass sie schwere längere Rennen teilweise in den Alpen in den Knochen hatten. Florian bestritt sehr erfolgreich im schwedischen Kalmar ein IRONMAN Rennen, dort unterbot er deutlich seine persönliche Bestzeit und schraubte sie auf sehr starke 9:26 Std. !


Für das fünfte NRW Ligarennen waren diese hohen Wettkampfbelastungen kein optimales Vorzeichen. In der Gewissheit eines sicheren Mittelfeldplatzes rissen die drei Hagener das letzte NRW Liga Rennen jedoch routiniert ab und platzierten sich trotz fehlendem vierten Mann und Masterunterstützung als 14. der Tageswertung. Für die Abschlusstabelle reichte die Leistung nach einem 7. 8., 10. und zwei 14. Plätzen zu Platz 10 2019.


Florian Winterstein belegte in der Einzeltageswertung in 2:09:10 Platz 27, Yannik Hillebrand nach 2:15:09 Platz 48 und Jochen Baumann komplettierte das Ergebnis als 61. nach 2:27:10, musste auf Grund eines scheinbaren Regelverstoßes nach 33 Jahren Triathlon erstmalig zusätzl. eine zweiminütige Zeitstrafe hinnehmen. Der nicht besetzte Startplatz wurde zudem mit einer Platzziffer v. 75 für das Teamergebnis gewertet.


Am kommenden Wochenende trägt das TRI-TEAM HAGEN im Rahmen des Triathlon Ratingen seine Vereinsmeisterschaft 2019 aus, gleichzeitig werden die letzten Ligarennen der Master--, der Regionalliga Frauen (TRI-TEAM II) und der Verbandsliga (TRI-TEAM III) ausgetragen, die Triathlonsaison 2019 begibt sich auf der Zielgerade.


Im Herbst entscheidet sich dann, ob die TOP Teams des TRI-TEAM HAGEN (Bundesliga der Frauen und 2. Liga Herren) tatsächlich ihre sportlichen Abstiege antreten müssen.





Ergebnisse, NRW Liga 01.09.19 Xanten:

27. Winterstein Florian 2:09:10

48. Hillebrand Yannik 2:15:09

61. Baumann Jochen 2:29:10


Abschlusstabelle:

1 Tri Geckos Dortmund I 89

2 KTT 01 III 86

3 Triathlon Witten III 80

4 TRC Essen 84 I 79

5 Tri Team Ratingen 08 74

6 DLC Aachen II 74

7 EJOT TV Buschhütten II 73

8 WF Münster II 72

9 SC Bayer 05 Uerdingen II 63

10 Tri Team Hagen II 52

11 Roseversand Bocholter WSV 51

12 PSV Bonn Triathlon I 50

13 Indeland Eschweiler I 50

14 Selimed Herscheid 46

15 Tri AS Hamm 32

16 Mach3 Köln 24

17 Bielefeld I 10

18 FS Düsseldorf I 0


 
CD Mittelbach wird NRW Meister über die Mitteldistanz


Die NRW Meisterschaften über die Mitteldistanz wurden in diesem Jahr im Rahmen des Triathlons in Hückeswagen ausgetragen. Gleichzeitig war unsere zweite Herrenmannschaft mit ihrem Rennen in der NRW Liga vertreten. Vom Tri Team Hagen waren CD Mittelbach im Einzel sowie Tobias Rehm, Aaron Busch und Matthias Janning für das Liga Termin am Start.  Den Titel des NRW Meister sicherte sich Carl-Daniel in 3:46:57. 

Auf der anschließend ausgetragenen Sprintdistanz waren die Hagener Farben durch Marita Haverkamp, Nicole Meyer und Marion Naumann vertreten.





 

TRI-TEAM mit Familienstart durch Vorarlberg


Am 25.08. starteten Sara Baumann, Luca Heerdt und Jochen Baumann beim Transvorarlberg Triathlon. Der Name ist Programm und Faszination des Triathlonrennens zugleich. Nach einem Schwimmen im Bodensee vor Bregenz gilt es mit dem Rad das österreichische Bundesland Vorarlberg zu durchqueren, um in den Alpen im Ski und Bergort Lech die abschließende Laufstrecke zu meistern. Diese Highlights ziehen seit Jahren Altersklassensportler und viele internationale Stars der Triathlonszene an. 2019 war die Leistungsdichte außerordentlich, neben zahlreichen internationalen Stars gab sich Daniela Ryf, die Seriensiegerin der IRONMAN WM auf Hawaii, ein Stelldichein.




Perfekte Bedingungen gaben somit einen tollen Rahmen für ein besonderes Triathlonerlebnis. Luca Heerdt für Münster startend und Freund von der Hagener Spitzentriathletin Sara Baumann wollte nach seinem Sieg beim Ostseeman 70.3 am 03.08. zeigen , dass er nicht ohne Grund mittlerweile zur internationalen Spitze auf längeren Distanzen gehört. Sara selbst, die an der Ostsee den 3. Platz erreichte, war ähnlich motiviert.

1,2 km Schwimmen, 93km Rad über den Hochtannbergpass mit ca. 1.600 Höhenmetern und bergigen 12 km rund um Lech waren erforderlich um das wunderschöne Bundesland zu durchqueren und das Ziel in Lech zu erreichen.




Im Wasser und auf der Radstrecke konnten Sara und Luca noch voll in den jeweiligen Spitzengruppen Akzente setzen, bis zur Passhöhe bewegten sich beide unter den TOP 10 teilweise zwischen Platz 5-8. Allerdings reichte die Kraft noch nicht ganz um bei der Entscheidung um die Topplatzierungen mitmischen zu können. Auf der abschließenden Laufstrecke mussten beide den Anstrengungen des hochalpinen Rennens und der Saison Tribut zollen. Luca erreichte das Ziel als 12. Der 430 Athleten, Sara wurde 20. in einem Weltklassefeld der Frauenwertung (>100 Teilnehmerinnen).

Abgerundet wurde die Leistung des TRI-TEAM HAGEN Ausflugs in die Alpen durch Jochen Baumann als 109. und 11. Der AK 50.




Mit 25 Jahren gehören Luca und Sara noch zu den Youngstern im Feld der Landstreckenathleten und können somit nach der mehr als erfolgreichen Saison, nach tollen Platzierungen in Bonn, an der Ostsee oder am Chiemsee erwartungsvoll in die Triathlonzukunft blicken.

Ergebnisse:

20. Sara Baumann         4:43:41 (17:14 / 3:23:34 / 1:02:51)
12. Luca Heerdt             3:59:06 (15:55 / 2:53:29 / 0:49:41)
109. Jochen Baumann   4:59:25 (20:28 / 3:34:06 / 1:04:49)


 

GochNESS Triathlon

Am Sonntag den 25. August ging der DTU Triathlon -Jugendcup 2019 mit dem GochNESS Triathlon in Goch in die letzte Runde. Die Talente der Jugend A und der Jugend B kamen am Niederrhein noch mal zusammen um zu ermitteln, wer in 2019 die konstantesten deutschen Nachwuchsathleten sind. Mit dabei vom Tri Team Hagen: Lukas Merta.

Nach den ersten beiden Rennen in Jena und Grimma wollte auch Lukas in Goch seine Leistungen mit den Nachwuchstriathleten aus allen Bundesländern messen.



Sein Ziel war es mit einer besseren Zeit und Platzierung als in Grimma den Cup abzuschließen. Auf dem Programm für die Jugend A stand eine Sprintdistanz (750/20/5). Beim Schwimmen konnte Lukas wie gewohnt sein Können abrufen, stieg im Mittelfeld aus dem Wasser und sortierte sich nach einem schnellen Wechsel in der 3. Radgruppe ein. Mit HighSpeed Tempo wurde auf einem 3,3 km Rundkurs gefahren. Damit hatte er bereits eine gute Grundlage für ein zufriedenstellendes Ergebnis gelegt. Konnte er doch das hohe Tempo in der Gruppe gut mitfahren. Dann wurde zügig in die Laufschuhe gewechselt und jetzt zeigte sich wer bei den hohen sommerlichen Temperaturen noch genügend Kraft hatte die 5 km Laufstrecke zu absolvieren. Lukas hatte mit der Hitze etwas zu kämpfen und musste einige Athleten an sich vorbeiziehen. Nach 1:05:20 kam er als 35. der Jugend A ins Ziel, womit er sein selbst gestecktes Ziel erreichte und sich das Training in den Ferien auszahlte. Es war seine beste Platzierung in dieser Saison im DTU Cup.





Wie sich im Nachhinein herausstellte, hat er den Wettkampf mit angebrochenem Fuß absolviert, nachdem er beim Schwimmstart vom Sandstrand aus umgeknickt ist.


Unter Adrenalin ist alles möglich!


Neben dem DTU Cup, wird im Rahmen des GochNESS Triathlon ein Schülertriathlon ausgerichtet welcher nicht minder stark besetzt ist. Mit am Start bei den Schülern A waren Julian Behrendt und Luis Merta.

Für Luis startete der Wettkampf nicht zu seinem Vorteil, er positionierte sich schon beim Schwimmstart für ihn ungünstig, hatte etwas zu kämpfen und litt unter den heißen Temperaturen. Somit konnte er nicht das erreichen was er erwartet hatte, lief aber dennoch als 10. nach 39:19 ins Ziel.

Besser hingegen lief es für Julian. Der zeigte direkt zu Beginn ein starkes Rennen, konnte sich gut mit dem Rad positionieren und auf der Laufstrecke nochmal Gas geben. Julian lief als 8. mit einer Endzeit von 36:54 über die Ziellinie.



Als die Jugendlichen ihre Rennen beendet hatten wurden die Volksdistanzler auf die Strecke geschickt. Hier waren das Tri Team mit drei aktiven vertreten. Nicole Magnago, Frank Melchior und Nicole Meyer. Sie erzielten folgende Leistungen:


Volksdistanz 500 / 20 / 5

Nicole Meyer 01:16:47; Gesamt 97, AK Pl.4

Nicole Magnago 01:19:30; Gesamt 111, AK Pl.6

Frank Melchior 01:06:31; Gesamt 20, AK Pl.9


 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 



Ergebnisse gibt es im Meldeportal!



Unterstützer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

PARTNER